APA - Austria Presse Agentur

Lady Gaga spielt in einem neuen Film Guccis Ehefrau

Nach dem erfolgreichen Debüt als Schauspielerin im Film "A star is born" steht Lady Gaga vor einer weiteren Herausforderung. Sie übernimmt die Protagonistenrolle im neuen Film des britischen Regisseurs Ridley Scott über den Mord an dem Erben des Gucci-Imperiums Maurizio Gucci im Jahr 1995, berichtete das Magazin "Variety". Lady Gaga spielt in dem Film Patrizia Reggiani, die Ehefrau Guccis.

Reggiani wurde für den Mord an ihrem Ehemann zu 26 Jahren Haft verurteilt und ist inzwischen wieder frei. Der Film basiert auf dem Buch der Autorin Sara Gay Forden "The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour and Greed".

Nach 17 Jahren im Gefängnis und drei Jahren Sozialdienst bei der Caritas hat Reggiani alles abgebüßt. Sie hatte 1995 Maurizio Gucci von einem Auftragsmörder in Mailand töten lassen. Der Erbe des toskanischen Modehauses hatte seine auch als "Schwarze Witwe" bekannt gewordene Frau mehrere Jahre zuvor für eine jüngere Geliebte verlassen.

Am 27. März 1995 war der damals 47-jährige Maurizio Gucci vor seinem Büro in der eleganten Via Palestro in Mailands Innenstadt erschossen worden. Laut Anklage war es ein "eiskalt geplantes Verbrechen". Reggiani habe es nicht ertragen, von Gucci verlassen worden zu sein und ihren gesellschaftlichen Status als Jetset-Königin verloren zu haben. Reggiani selbst beteuerte stets ihre Unschuld und sprach von einer "Verschwörung" der vier anderen Angeklagten. Alle fünf Verurteilten, darunter der Mörder, wurden zu Haftstrafen zwischen 19 und 29 Jahren verurteilt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.