APA - Austria Presse Agentur

Lana Del Rey erntet Shitstorm wegen netzartigem Mundschutz

Lana Del Rey wurde bei der Präsentation ihres Gedichtbandes wegen ihres fragwürdigen Mundschutzes heftig kritisiert.

Am Wochenende stellte Sängerin Lana Del Rey ihren ersten Gedichtband "Violet Bent Backwards Over The Grass" in Los Angeles vor. Beim Event kamen etliche Fans zusammen, um Del Rey bei der Lesung zu lauschen.

Die Sängerin teilte zuvor auf ihrem Instagram-Account ein Backstage-Video, in dem sie einen Mundschutz trägt, der heftige Kritik in den sozialen Medien auslöste.

Für dich ausgesucht

Denn die netzartige Glitzer-Maske scheint kein ausreichender Schutz gegen das Coronavirus zu sein. "Habe gerade Lana Del Rey getroffen, konnte kein Selfie machen, aber was zu Hölle?", schrieb eine Twitter-Userin und spielte damit auf den Mundschutz der Sängerin an.

"Ich liebe dich, aber trage bitte eine ordentliche Maske, das sendet eine völlig falsche Message", kommentierte eine andere auf Instagram. "Lana Del Rey trägt während der Pandemie eine Netzmaske, weil: 'We were born to die'", so ein weiterer Kommentar.

In Los Angeles wurden die Maßnahmen aufgrund der steigenden Corona-Fälle weiter verschärft. Den US-Bundesstaat Kalifornien hat das Virus besonders hart getroffen: Bisher gibt es mehr als 828.000 bestätige Infektionen und über 16.000 Tote, wie "The Independent" berichtet. 

Bisher hat sich die Sängerin nicht zu der Kritik geäußert, ihre Schwester Caroline Grant erklärte, dass Del Rey negativ auf COVID-19 getestet wurde und den Sicherheitsabstand beim Event eingehalten habe. Ein Bild auf Twitter zeigt allerdings, dass die Sängerin Körperkontakt mit ihren Fans hatte.