Screenshot via YouTube | Universal

"Last Christmas" könnte die Feiertags-Rom-Com des Jahres sein

Ein kitschiger Weihnachtsfilm mit Daenerys Targaryen höchstpersönlich und der Musik von George Michael? Yes, please.

"Last Christmas" hat überhaupt kein Recht, ein guter Film zu sein. Eigentlich hat "Last Christmas" sogar großes Potential, ein einziges großes Fiasko zu sein: Eine romantische Komödie für die Weihnachtsfeiertage, die – als hätten die Queen-, Elton-John- und Beatles-Filme dieses Jahres nicht schon gereicht – jetzt auch noch die Musik von George Michael verwurstelt? Ausgerechnet mit Drachenmutter Emilia Clarke, die in ihrer ersten Rolle seit dem Ende von "Game of Thrones" so was wie einen lethargischen Weihnachtself spielt? Und dann haben die da auch noch Emma Thompson mit reingezogen?

Trotzdem sieht der nun veröffentlichte Trailer in all seiner Bridget-Jones-Haftigkeit ganz danach aus, als würde da ein waschechter Weihnachts-Rom-Com-Klassiker auf uns zukommen. Könnte sich dieser Schund am Ende vielleicht sogar als würdiger Nachfolger von "Tatsächlich Liebe" und "Liebe braucht keine Ferien" erweisen?

"Last Christmas" startet im November in den Kinos.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.