Shayna Take via Unsplash

LehrerInnen erzählen, welche absurden Gegenstände sie von SchülerInnen konfisziert haben

Ein lebendiger Skorpion, Drogen und Sexspielzeug: Diese Dinge mussten LehrerInnen schon von ihren SchülerInnen einkassieren.

Eure LehrerInnen haben euch früher eure Snacks, Handys und Zettelchen weggenommen, die ihr mit euren FreundInnen ausgetauscht habt? Dann ist euer Leben um einiges langweiliger als das der ProtagonistInnen eines neuen Reddit-Threads.

Ein User namens poprockreaper hat nämlich alle LehrerInnen auf Reddit dazu aufgerufen, von den coolsten Dingen zu erzählen, die sie jemals bei einem Kind konfisziert haben. Unter den über 8000 Antworten finden sich wahre Schmankerl, besorgniserregende Funde und die eine oder andere tierische Begegnung.

Für dich ausgesucht

Ein User schreibt beispielsweise, dass er einen Skorpion in einem Glas einkassiert habe: “Das Kind hat Blätter, Zweige und sogar kleinere Käfer in das Glas gepackt und ihm einen echten Lebensraum geschaffen”, heißt es in dem Posting. Aus Angst, dass das Kind das Glas zerbrechen und der Skorpion ausbüchsen könnte, hat man ihm das Tier abgenommen. Ein User namens RedEyedGhost hat in einem Hoodie eine lebende Schildkröte gefunden, das ein Geschenk für ein Mädchen sein sollte. Auch die Schildkröte wurde konfisziert. Ein anderer Schüler brachte lebendige Libellen mit in die Schule, die er im Klassenzimmer aus seinem Rucksack fliegen ließ.

Ein weiterer User berichtet von einem Dildo, den ein Kind angeblich im Garten der Schule gefunden haben will – und den es seiner Mutter mit nachhause bringen wollte. Auch eine fast lebensgroße Chucky-Puppe wurde von User dcline319 konfisziert: “Man konnte der Puppe einen Schläger oder ein Messer in die Hand drücken. Er wurde unser Klassen-Maskottchen.”

Nutzer superpaulyboy berichtet von einem Schulausflug, bei dem sich einige Kinder Nerf-Guns zugelegt haben, die von den LehrerInnen vorübergehend einkassiert wurden. Als die SchülerInnen nachts schliefen, haben die LehrerInnen selbst mit den Spielzeugpistolen gegeneinander gekämpft.

In einem der tausenden Kommentare heißt es, dass ein Schüler eine gefrorene Wasserflasche mit in die Schule brachte, die er unter seinen FreundInnen durchreichte: Die Flasche war gefüllt mit Frozen Margarita – die 13-Jährigen teilten sich also um 8 Uhr morgens gemächlich einen Cocktail. Einen ganz besonderen Trick hat dieses Kind angewandt: Ein User berichtet davon, eine Uno-Retour-Karte konfisziert zu haben, die das Kind jedes Mal benutzen wollte, wenn es zum Nachsitzen verdonnert wurde.

Aber nicht nur Tiere, Sextoys und Alkohol wurden von besagten SchülerInnen verbotenerweise in die Schule geschmuggelt: In dem Thread berichten LehrerInnen unter anderem auch von haufenweise Drogen, Kondomen, die die Kinder für Ballons hielten, Handschellen, einem Enten-Ei und einem Lichtschwert.