APA - Austria Presse Agentur

Lena Urzendowsky holt sich Schauspiel-Tipps bei ihrem Bruder

Die Schauspielerin Lena Urzendowsky berät sich in beruflichen Fragen gern mit ihrem großen Bruder und Kollegen Sebastian.

"Ich rufe ich ihn oft an, wenn ich zum Beispiel im Zwiespalt bin, ob ich eine Rolle annehmen sollte oder wie ich mit einer Situation am Set umgehe", sagte die Berlinerin der Deutschen Presse-Agentur. Das sei ein guter Austausch, bei dem der Ältere am Anfang natürlich viel mehr Erfahrung gehabt habe.

Für dich ausgesucht

Urzendowsky ist mit Bruder "mehr als auf Augenhöhe"

"Mittlerweile denke ich, dass wir mehr auf Augenhöhe sind", erklärte Urzendowsky, die bereits als 17-Jährige für ihren Part im TV-Drama "Das weiße Kaninchen" einen Grimme-Preis erhalten hat. Als Kind hätte sie sich wohl eher unbewusst an Sebastian orientiert, erinnerte sie sich, "wir sind ja wegen des Altersunterschiedes nicht wirklich zusammen aufgewachsen. Aber wenn er zum Beispiel mal zum Essen kam, hatte ich immer großes Interesse daran, ihn zu verstehen und dass er mich versteht."

Dass sie als Fünfjährige eine Musicalausbildung begonnen und dann durchgezogen habe, habe aber wohl unabhängig von ihm stattgefunden. In der Hauptrolle eines Teenagers auf dem schwierigen Weg zur eigenen Identität ist Lena Urzendowsky am Dienstag um 23.00 Uhr in der Coming-Of-Age-Geschichte "Kokon" im ZDF zu erleben.