APA - Austria Presse Agentur

Marc Marshall macht sein Wohnzimmer zur Konzertbühne

Der Sänger Marc Marshall (56) macht aus seinem Wohnzimmer eine Konzertbühne. Jeden Abend gebe er von daheim aus gratis ein Konzert und übertrage dieses im Internet über Facebook und Instagram, sagte Marshall am Montag. Jeder könne einschalten. "Ich möchte eine vertraute Insel bieten, ein bisschen Normalität erhalten", sagte Marshall.

Da Veranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt seien, habe er diese Form gewählt. Er wolle Gemeinsamkeit in schwierigen Zeiten schaffen. Jeden Abend ab 19.00 Uhr mache er daher für 30 bis 40 Minuten Live-Musik. Dieses Engagement sei nicht einmalig, sondern eine Dauereinrichtung.

Marshall ist Sohn des Schlagersängers Tony Marshall (82). "Ich will zeigen, dass man zuverlässig ist und an die anderen denkt. Weil ich spüre, dass es den Menschen und mir gut tut", sagte der Künstler. Und weiter: "Ich lege Wert darauf, dass ich bei meinen Konzerten nicht auf die aktuelle Situation eingehe, da sie unseren gesamten Tagesablauf prägt."

Die Resonanz sei positiv. "Wir gestalten diese Auszeit gemeinsam, indem ich Reaktionen zugeschickt bekomme und Liedwünsche erfülle." Die Konzerte seien für viele bereits zu einem festen Bestandteil des Tages geworden. Am Wochenende hatte Marshall sein Live-Konzert gemeinsam mit dem Pianisten René Krömer gestaltet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!