Marvel

Marvel: "The Eternals" zeigt "berührenden" schwulen Kuss

In "The Eternals" wird es einen Kuss zwischen dem ersten schwulen Marvel-Superhelden und seinem Ehemann geben.

Dass wir in "The Eternals" den ersten homosexuellen Superhelden im Marvel-Universum zu sehen bekommen, war bereits bekannt. Nun wissen wir, dass es im Film auch erstmals zu einem schwulen Kuss kommen wird – in einer Szene, die das Publikum offenbar besonders rühren soll.

Der Superheld Phastos wird in "The Eternals" von Schauspieler Brian Tyree Henry verkörpert, der unter anderem für seine Rolle in "Atlanta" bekannt ist. Haaz Sleiman spielt im Film seinen Ehemann, mit dem er auch ein Kind hat – und der verriet in einem Interview mit "NewNowNext" was wir von "The Eternals" erwarten können.

Auf die Frage, ob man mit einem schwulen Kuss rechnen darf, antwortete er: "Oh ja, absolut. Es ist ein wunderschöner, sehr berührender Kuss. Alle am Set haben geweint", so der Schauspieler.

"Für mich ist sehr wichtig, aufzuzeigen, wie liebevoll und wunderschön queere Familien sein können. Brian Tyree Henry ist so ein großartiger Schauspieler und hat so viel Schönheit in seine Rolle gebracht. An einem Punkt habe ich ein Kind in seinen Augen gesehen – und ich glaube, es ist wichtig, die Welt daran zu erinnern, dass wir in der queeren Community alle einmal Kinder waren. Wir vergessen das, weil wir sonst immer als sexuell oder rebellisch dargestellt werden. Wir vergessen den menschlichen Teil."

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!