"Die Simpsons": Bevor hier ein Raunen durch die Leserschaft geht: Die "Simpsons" sind noch immer großartig. Auch in ihrer mittlerweile 25. Staffel. Dass sie an Witz und Subtilität alter Folgen (wir erinnern uns an Homer Simpson als lebende Kanonenkugel) nicht mehr anschließen können, ist aber kaum zu übersehen. Dazu ist ihnen mit "Family Guy" eine echte Konkurrenz erwachsen. Aufhören sollen sie trotzdem nie, die Simpsons.

Deleted - 1372863

Matt Groening: "Zweifellos wird es eines Tages einen weiteren 'Simpsons'-Film geben"

Der Showrunner hat auf der Comic-Con bestätigt, dass es einen zweiten Teil von "Die Simpsons – der Film" geben wird.

Für dich ausgesucht

Bei seinem Auftritt auf der Comic-Con 2019, die gestern zu Ende gegangen ist, sprach Matt Groening über die Zukunft der gelben Familie. Die Simpsons wurden als großer Teil eines 20th-Century-Fox-Pakets vom Disney-Konzern übernommen. Zwar wird es weitere Staffeln geben, doch die Zukunft über die 700. Folge hinaus ist noch unklar. Groening ließ jedoch anmerken, dass Disney an einem Kassenschlager und somit an einer Fortsetzung des Films interessiert sei. "Zweifellos wird es eines Tages einen weiteren 'Simpsons'-Film geben. Ich denke, Disney will etwas für sein Geld", so Groening. Doch der Erfinder der Serie blieb sehr vage in seiner Ankündigung.

Erholt vom ersten Film

Der erste Film, der 2007 erschien, zeigte unter anderem Springfield unter einer riesigen Glaskuppel und Arnold Schwarzenegger als US-Präsident. Gags und Witze, die in der Serie womöglich zu kurz kamen, wurden im Kinofilm aufgerollt. Damit bewies das Team, dass sie auch nach jahrzehntelanger Zusammenarbeit immer noch provozieren können. Bei einer Comicmesse erklärte der Serienschöpfer jedoch, dass der Film die Kultserie beinahe "umgebracht" hätte. Denn die gleichen Leute, die die Serie geschrieben, sie animiert und synchronisiert hatten, arbeiteten auch am Film. "Das war 2007. Wir haben uns fast erholt, fast", sagte Groening auf der Comic-Con.

Qualität lässt nach

Die "Simpsons" verlieren seit Jahren an Biss, da es nahezu unmöglich erscheint, eine Serie nach 662 Folgen auf einem qualitativ hochwertigen Niveau zu halten. Zu den Höhepunkten der gelben Köpfe zählen unter anderem Folgen wie "Cape Feare" (Staffel 5/ Episode 2), "Homer‘s Enemy" (Staffel 8/ Episode 23) und die "Treehouse of Horror"-Folgen, die zu Halloween erscheinen. Doch mittlerweile sind die herausragenden Folgen selten geworden, was sich auch in den Einschaltquoten widerspiegelt. Am 12. Mai 2019 wurde das Finale der 30. Staffel der Simpsons auf dem US-amerikanischen Sender Fox ausgestrahlt. Dem Online-Portal "Hollywood Reporter" zufolge hatte die Episode mit nur 1,44 Millionen ZuschauerInnen die schlechteste Quote in der Geschichte der Zeichentrick-Serie.