Netflix

Maya Vander erlitt Totgeburt in der 38. Schwangerschaftswoche

Der "Selling Sunset"-Star Maya Vander teilte traurige Nachrichten auf Instagram: Die 39-Jährige erlitt eine stille Geburt.

Maya Vander, bekannt aus der Netflix-Realityserie "Selling Sunset", teilte traurige Nachrichten auf Instagram: Sie erlitt eine stille Geburt und musste ihr Baby in der 38. Schwangerschaftswoche tot zur Welt bringen.

Die Immobilienmaklerin thematisierte zuletzt in der vierten Staffel der Show ihre Schwangerschaft und erklärte, dass sie in der Vergangenheit bereits mehrere Fehlgeburten erlitten hatte. Deshalb sei sie besonders dankbar für zwei gesunde Kinder – und ihre dritte Schwangerschaft, wie sie damals betonte.

Für dich ausgesucht

Auf Instagram teilte Vander nun ein Foto einer Kiste mit Babysachen. "Gestern war der schlimmste Tag meines Lebens. Ich hatte in der 38. Woche ein Totgeburt", schrieb die 39-Jährige. 

Sie hätte niemals gedacht, "Teil der Statistik" zu sein und statt mit einem Baby nur mit einer Erinnerungskiste nach Hause zu kommen. "Ich wünsche das niemandem. Was als wöchentlicher Check geplant war, wurde zu einem Albtraum, von dem ich niemals dachte, dass er mir passieren würde", fuhr sie fort.

Sie würde die Ereignisse erst verarbeiten müssen, wollte aber die traurigen Nachrichten sofort teilen, da sie die Schwangerschaft in der kürzlich auf Netflix erschienenen Show thematisierte: "Ich wusste, dass ich es teilen muss, um der Frage 'Wann ist der Geburtstermin?' entgehen zu können."

Professionelle Hilfe 

Wer eine Fehlgeburt erleidet, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefonseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen, Beratungsstellen oder Kliniken.

Weitere Informationen und Beratungsstellen zu Fehl- oder Totgeburten findest du im öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs und auf "familienberatung.gv.at".