APA/AFP/ADRIAN DENNIS

"Megxit": Meghan und Harry wollen offenbar Fristverlängerung ihres Rücktritts-Deals

Laut "The Sun" wollen Meghan und Harry ihre einjährige Frist verlängern.

Wie die britische “Sun” berichtet, wünschen sich Harry und Meghan eine Verlängerung ihres zwölfmonatigen “Megxit”-Deals, der es ihnen erlaubt, ihr jetziges Leben als Nicht-Royals in Kalifornien zu führen – inklusive Zahlungen, jedoch ohne königliche Pflichten.

Für dich ausgesucht

Die aktuelle Abmachung mit dem Buckingham Palace erlaubt es Meghan und Harry lediglich bis zum 31. März 2021, ihre royalen Schirmherrschaften und wohltätigen Aktivitäten trotz "Megxit" fortzusetzen – ein Bereich, der dem Paar sehr wichtig ist.

Laut dem Bericht soll Harry im Jänner einen Zoom-Call mit EntscheidungsträgerInnen planen und anschließend nach Großbritannien reisen, um die Details zu klären – möglicherweise in Begleitung von Meghan. So soll Harry unter anderem hoffen, dass er seinen Ehrenposten im Militär zurück bekomme, wie die “Sun” berichtet.

Im Jänner hatten Meghan und Harry über Social Media bekanntgegeben, dass sie als “Senior Royals” zurücktreten wollen – und damit für viel Aufsehen gesorgt. Erst kürzlich haben die beiden Deals mit Netflix und Spotify abgeschlossen.