REUTERS/Andrew Kelly

Miley Cyrus: "Ich bin seit sechs Monaten nüchtern"

Die Sängerin hat seit Monaten dem Alkohol und den Drogen abgeschworen.

Eigentlich hatte Miley Cyrus wegen ihrer Stimmband-Operation, der sie sich im November 2019 unterziehen musste, mit dem Trinken aufgehört. Im "Variety's The Big Ticket"-Podcast sprach die Sängerin nun darüber, dass sie auch nach ihrer Operation keinen Alkohol mehr konsumiere. 

Für dich ausgesucht

"Ich bin seit sechs Monaten nüchtern. Am Anfang ging es nur um die OP", erklärte Cyrus. In dieser Zeit habe sie viel über ihre Mutter Tish Cyrus nachgedacht. Mileys Mutter wurde adoptiert, weshalb die Sängerin davon überzeugt ist, dass sie einige ihrer Gefühle, wie Verlustängste, sich beweisen und gewollt zu werden, von ihr geerbt habe.

Ihre Großeltern väterlicherseits haben sich scheiden lassen, als ihr Vater drei Jahre alt war, so dass sich Mileys Vater quasi selbst großziehen musste. "Ich habe viel über meine Familiengeschichte gelernt, die von Sucht und vielen Herausforderungen in Bezug auf psychische Gesundheit geprägt ist", so die Sängerin. Deshalb möchte sie auch künftig möglichst auf Alkohol verzichten.  

Cyrus habe sich die Frage gestellt, warum sie so sei, wie sie ist – das habe ihr geholfen, die Vergangenheit und somit ihre Gegenwart und auch ihre Zukunft klarer zu verstehen. "Ich finde die Therapie großartig", so Miley. 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!