APA/AFP/GETTY IMAGES/Jon Kopaloff

Missbrauchsvorwürfe: Justin Bieber verklagt zwei Frauen

Auf Twitter wurden Anschuldigungen gegen Justin Bieber laut – nun leitet der Sänger rechtliche Schritte ein.

Zwei Frauen haben auf Twitter behauptet, dass sie von Justin Bieber sexuell missbraucht wurden. Dabei soll es sich um zwei unabhängige Vorfälle gehandelt haben. Eine Twitter-Userin namens Danielle teilte einen Erlebnisbericht, den sie mit "Mein Name ist Danielle. Am 9. März 2014 wurde ich von Justin Bieber sexuell belästigt" kommentierte.

Daraufhin meldete sich eine weitere Frau namens Kadi, die sich ebenfalls als mutmaßliches Opfer von Justin Bieber äußerte. Sie berichtete auf Twitter von einem Vorfall aus dem Jahr 2015.

Bieber meldete sich via Social Media zu Wort und bestritt die Anschuldigungen. Nun aber möchte der Sänger auch rechtlich gegen die Anschuldigungen vorgehen. 

Für dich ausgesucht

Laut "TMZ" habe Bieber dokumentarische Beweise, die belegen sollen, dass die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs falsch seien. Er werde die beiden Frauen auf über 20 Millionen Dollar Schadenersatz klagen. 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!