mrbeast/instagram

MrBeast: Will er an seine Fans eine Insel verschenken?

Wenn der YouTuber MrBeast 100 Millionen AbonnentInnen erreicht, möchte er, dass Fans um eine Insel gegeneinander kämpfen.

MrBeast folgen 91,5 Millionen Menschen auf YouTube. Der 23-Jährige ist vor allem dafür bekannt, virale Challenges zu filmen oder Geld sowie Wertgegenstände an Bedürftige zu verschenken. Laut "Forbes" verdiente der Content Creator 2021 circa 47,5 Millionen Euro. 

Der erfolgreiche YouTuber möchte seinen Fans etwas zurückgeben und hat daher eine Überraschung für sie geplant, sobald er 100 Millionen AbonnentInnen auf der Video-Plattform erreicht hat. 

Für dich ausgesucht

Will MrBeast seine Fans auf einer Insel kämpfen lassen?

MrBeast, der mit bürgerlichem Namen Jimmy Donaldson heißt, twitterte im Juli 2021: "Wenn wir 100 Millionen AbonnentInnen erreichen, möchte ich 100 FollowerInnen auslosen, sie auf eine riesige Insel setzen und sie irgendwie darum kämpfen lassen, lol."

Für dich ausgesucht

Was der YouTuber genau damit meint, ist unklar. Es könnte auf jeden Fall ein riesiges Projekt werden, bei dem ein/e AbonnentIn die Insel gewinnen könnte. 

Er ist im November 2021 veranstaltete der 23-Jährige seine eigene Version der Netflix-Show "Squid Game". 456 TeilnehmerInnen konnten Preise im Wert von mehr als 1,5 Millionen US-Dollar gewinnen.

Kauft MrBeast eine zweite Insel?

Im Februar 2022 postete Dondaldson: "Wir sind so nah dran an den 100 Millionen AbonnentInnen! Sieht so aus, als müsste ich eine private Insel kaufen und mit dem Bau der Sets für das 100-Millionen-AbonnentInnen-Special beginnen."

Im August 2021 erklärte MrBeast in einem YouTube-Video, dass er eine private Insel um 730.000 US-Dollar gekauft hat. Die Golding-Cay-Insel befindet sich auf den Bahamas und ist 3,4 Hektar groß. In dem Video verbrachte der YouTuber mit seinen Freunden 24 Stunden auf seinem neuen Grundstück.

Wird er nun eine weitere Insel kaufen, die er an seine AbonnentInnen verschenken möchte, oder darf sich bald ein/e Glückliche/r als Golding-Cay-InhaberIn betiteln?

Solange der Internet-Star nicht 100 Millionen FollowerInnen auf YouTube erreicht, müssen wir uns wohl noch gedulden.