Einer der "Harry Potter"-Stars soll heimlich geheiratet haben.

AP/Evan Agostini

"Neuer 'Harry Potter'-Film mit Originalbesetzung": Tweet verwirrt Fans

Matthew Lewis, besser bekannt als Neville Longbottom, lockt Fans auf eine falsche Fährte – mit guten Absichten.

"Ein neuer 'Harry Potter'-Film mit der gesamten Originalbesetzung, Drehstart 2020": Eine ganze Generation bekommt beim Lesen dieser Nachricht einen Mini-Herzinfarkt. Das wusste auch Matthew Lewis, der in der legendären Filmreihe die Rolle des Matthew Longbottom verkörpert – und entschied sich, diese Millennial-Schwachstelle für das Allgemeinwohl auszunutzen.

Der Schauspieler twitterte kürzlich die vermeintliche Meldung einer "Potter"-Fortsetzung, gefolgt von einem verschlüsselten Link – dieser führte allerdings nicht zu genaueren Details des Films, sondern auf die offizielle Website der britischen Regierung. Unter dem Link können sich potentielle WählerInnen für die anstehenden Parlamentswahlen im Vereinigten Königreich registrieren.

Lewis ist nicht der Einzige, der Fake News missbraucht, um die britische Jugend daran zu erinnern, wählen zu gehen. Seit Tagen verbreiten UserInnen mutwillig falsche Informationen, die Klicks garantieren: "Meghan Markle wieder schwanger", "One Direction geben Wiedervereinigung bekannt", "Beyoncé und Jay-Z verkünden Trennung" – immer versehen mit einem Link zur Registrierung für WählerInnen.

Und während einige schwache Fan-Herzen keinen Spaß verstehen, wenn es um One Direction geht ("I HOPE YOU CAN SLEEP AT NIGHT!"), nehmen es die meisten JungwählerInnen mit Humor – und bedanken sich oftmals für die Erinnerung.

Der Trick scheint aufzugehen: Wie der britische Fernsehsender ITV berichtet, ist schon jetzt ein hoher Anstieg in der WählerInnenregistrierung zu erkennen. Vor allem die Zahl der jungen Menschen sei verglichen mit der letzten Parlamentswahl deutlich angestiegen, heißt es.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!