APA - Austria Presse Agentur

Nicki Minaj: Polizei löst Fan-Treffen aus Sicherheitsgründen auf

Nicki Minaj hatte in London zu einem spontanen Fan-Treffen geladen – das letztlich zu einem Polizeieinsatz führte.

Nicki Minaj (39) hat am vergangenen Montag im Londoner Stadtbezirk Camden für Aufsehen gesorgt. Die Musikerin hatte spontan zu einem "Meet and Greet" in einem Café geladen und damit zahlreiche Fans angelockt, die einen Blick auf den Star erhaschen wollten. Die Menschenmenge war so groß, dass Minaj ihren Wagen lange Zeit nicht verlassen konnte.

Für dich ausgesucht

Appell an Fans

Auf Twitter rief sie ihre Fans anschließend dazu auf, nicht in den Straßen umherzulaufen und Ruhe zu bewahren. Die Polizei bestätigte laut britischem "Guardian", dass die Mitarbeiter des Veranstaltungsortes Kontakt aufgenommen und sich besorgt über die "erhebliche Menschenmenge" außerhalb des Gebäudes gezeigt hätten. Die Organisatoren beschlossen daraufhin, das Fan-Treffen "aus Sicherheitsgründen" abzusagen. Beamte hätten daraufhin für eine geordnete Auflösung gesorgt, Festnahmen seien keine erfolgt. Nicki Minaj war zuvor nach Großbritannien gereist, um am vergangenen Wochenende beim Wireless Festival in Finsbury Park aufzutreten