@nutabull / tiktok

Orca-Angriff: Frau will Robbe vom Boot werfen – und erntet Kritik

Eine TikTokerin zeigt in einem Video, wie sich eine Robbe auf ihr Boot gerettet hat, nachdem Orcas diese essen wollten.

Würdest du ein Tier retten, auch wenn dein eigenes Leben auf dem Spiel steht? Darüber diskutiert gerade das Internet, denn ein virales TikTok-Video zeigt eine Frau, die versucht, einen Seelöwen von ihrem Boot zu jagen. Der Grund: Orcas hatten sich um ihr Boot versammelt, um die Robbe zu verspeisen. 

Für dich ausgesucht

Robbe rettet sich nach Orca-Angriff auf ein Boot

Das Video wurde zunächst von @nutabull auf TikTok gepostet, doch danach war der Account nicht mehr aufrufbar. Nun wird das Video auf Twitter geteilt und sorgt für eine Debatte unter den NutzerInnen. Die Aufnahmen zeigen eine panische Frau, die einen Seelöwen auf ihrem Boot sieht. "Was zum Teufel, nein, nein, nein, nein", hört man die TikTok-Userin in dem Video sagen. 

"Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich tun soll", sagt die verzweifelte Frau und bittet das Tier mehrmals, das Boot zu verlassen. 

Für dich ausgesucht

Hätte man die Robbe retten können?

Einige Twitter-UserInnen  waren der Meinung, dass die filmende Frau mehr hätte tun müssen, um das Tier zu retten. Wie "Daily Dot" berichtet, gehen einige Menschen davon aus, dass Orcas harmlos sind, da sie häufig für Unterhaltungszwecke in Delfinarien gefangen gehalten werden.

Orcas, die auch Schwertwale genannt werden, sind jedoch als Spitzenraubtiere bekannt. Sie jagen laut "Peta" zusammen und kippen sogar Boote, um an ihre Beute zu gelangen. Erst im letzten Jahr berichtet die "Süddeutsche Zeitung", dass sich Orca-Angriffe auf Boote immer mehr häufen. 

Einige UserInnen fragten, warum die Frau nicht einfach den Motor des Bootes startete und sich in Sicherheit brachte. Doch wie "Daily Dot" weiter berichtet, kann es in einigen Buchten und Häfen verboten sein, den Motor einzuschalten. Das betrifft besonders Territorien, in denen gefährdete Tierarten auftauchen.  

Zwar zeigt das Video nicht, ob die Robbe tatsächlich wieder im Wasser landete und getötet wurde, doch einige UserInnen konnten die Entscheidung der Frau auf dem Boot nachvollziehen. 

Userin @miyahbortion twitterte, dass sie die "Nahrungskette nicht unterbrechen würde", um selbst als Futter für die Orcas zu enden. Dafür bekam sie über 3.000 Likes.