Oscars 2020: Das ist in den Goodie Bags der Stars

Die Oscars werden am 9. Februar verliehen
Die Nominierten der Oscar-Verleihung erhalten auch dieses Jahr wieder hochpreisige Geschenke.

Wer glaubt, dass es bei den Oscars auch Gäste gibt, die am Ende leer ausgehen, hat sich gewaltig getäuscht. In der Goodie Bag der Preisverleihung finden sich nämlich nicht etwa Gummibären, Kosmetika und ein Flyer – nein, bei den Oscars bekommen die Promis beim Rausgehen mal eben Geschenke im Wert von rund 200.000 Euro pro Kopf.

Das Goodie-Paket der Oscars heißt zwar "Everyone Wins", ist aber nicht für jeden: Nur die 20 Nominierten in den vier Hauptkategorien (Beste Hauptdarstellerin, Beste Nebendarstellerin, Bester Hauptdarsteller, Bester Nebendarsteller) sowie die fünf nominierten besten Regisseure dürfen mit einer der begehrten Goodie Bags nachhause gehen. ("Regisseure" deshalb, weil in dieser Kategorie ausschließlich Männer nominiert waren.)

Stars wie Brad Pitt und Scarlett Johansson, die höchstwahrscheinlich nicht am Hungertuch nagen, werden also bei der Oscar-Verleihung nochmal reich beschenkt. In der offiziellen Goodie Bag enthalten sind unter anderem eine zwölftägige Kreuzfahrt im Wert von über 70.000 Euro, Gesichtsbehandlungen im Wert von 18.000 Euro, eine Badebombe aus 24-karätigem Gold und Fußdeo.

Außerdem mit dabei sind diverse Aufenthalte in Wellness-Anlagen und Mitgliedschaften in exklusiven Partnerbörsen. Des Weiteren kommen die Beschenkten in den Genuss eines personalisierten Glasmalerei-Portraits des Künstlers John Thoman.

Die Goodie Bags der Oscar-Verleihung sorgen jedes Jahr für Aufsehen. Schon in den vergangenen Jahren bekamen die Nominierten immer wieder kostspielige Reisen, teure Spa-Behandlungen und modernste Gadgets geschenkt.

Kommentare