APA - Austria Presse Agentur

Paris war 2021 Kulisse für 110 Kinofilme und 64 Serien

Paris bleibt eine beliebte Kulisse für Kinofilme und Serien - ganze 7.000 Drehtage verbrachten Kamerateams im vergangenen Jahr zusammengerechnet auf den Straßen der französischen Hauptstadt. Für 110 Kinofilme und 64 Serien wurde in Paris gedreht, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Gedreht wurde etwa für die französischen Kinostreifen "Revoir Paris" von Alice Winocour, "L'amour c'est mieux que la vie" von Claude Lelouch oder den amerikanischen Actionfilm "John Wick 4". Aber auch Streamingplattformen wie Netflix oder Disney TV drehen in Paris Serien oft mit Fortsetzungen wie im Moment etwa "Emily in Paris" oder "Lupin". Für die französischen Fernsehsender ist die Hauptstadt ebenfalls Handlungsort etlicher Serien.

Die Stadt Paris fördert die Kinoszene nach eigenen Angaben mit Millionensummen. Unterstützung gibt es für Kurzfilme, die in der Hauptstadt gedreht werden, auch aber für die freie Kinoszene. Angesichts des großen Interesses von Kino und Fernsehen kümmert sich eine spezielle Abteilung der Stadt um die Drehanfragen.