APA - Austria Presse Agentur

Geheime Liebe: War Hugh Hefner mit seinem Leibarzt zusammen?

In der Playboy-Doku behauptet die Tochter von Hugh Hefners ehemaligem Leibarzt, dass ihr Vater mit dem Verleger zusammen war.

Triggerwarnung: In diesem Beitrag wird sexueller Missbrauch und Drogenkonsum behandelt.

In der zehnteiligen Doku-Reihe "Secrets of Playboy" kommen Frauen und ehemalige MitarbeiterInnen zu Wort, die über das Leben in der Playboy-Mansion berichten. Die Dokumentation wird in den USA aktuell auf dem Sender A&E ausgestrahlt. Dabei wurden schockierende Enthüllungen über den Verleger Hugh Hefner bekannt. 

Wie "People" berichtet, wurde in der aktuellen Folge ein besonders pikantes Geheimnis enthüllt: Hefner soll angeblich mit seinem Leibarzt Dr. Mark Saginor eine Liebesbeziehung geführt haben. 

Für dich ausgesucht

Hugh Hefner und sein Arzt sollen "Seelenverwandte" gewesen sein

Die Tochter des Arztes, Jennifer Saginor, erklärte in der Doku, dass sie in der Playboy-Mansion in Los Angeles aufgewachsen sei und die "innige Beziehung" ihres Vaters und Hefners beobachten konnte. Neben ihrer Partnerschaft sollen die Männer angeblich auch gemeinsam Frauen sexuell ausgebeutet haben. 

Bereits in einer Episode vom Februar behauptete Jennifer Saginor, dass es neben der Playboy-Mansion auch mehrere kleinere "Schatten-Villen" gegeben haben soll. Die Häuser wurden angeblich genutzt, um Models auszubeuten, die sich eine Karriere als Playmates erhofften. Dort wurden sie angeblich in obszöne Shootings gedrängt. Die Aufnahmen sollen laut Jennifer Saginor benutzt worden sein, um die Frauen zu erpressen und zum Sex zu zwingen. 

Hefner ließ im Laufe der Jahre viele seiner Freunde für verschiedene Zeiträume in der Playboy-Mansion wohnen, aber Hefners Leibarzt Dr. Mark Saginor soll eine besonders intime Beziehung zu dem Verleger geführt haben. "Mein Vater und Hef hatten eine spirituelle Verbindung, mit der, so glaube ich, keine Ehefrauen oder Freundinnen je konkurrieren konnten", so Jennifer Saginor. "Ihre Freundschaft war so etwas wie das nächste Level. Sie waren wie Seelenverwandte."

Das bestätigt auch Sondra Theodore – die Ex-Freundin des Playboy-Gründers: "Sie wurden mehr als nur beste Freunde. Sie wurden Liebhaber."

Für dich ausgesucht

War Dr. Saginor Hefners "Liebe des Lebens"?

Wie Jennifer Saginor weiter erklärte, soll sie mitbekommen haben, wie ihr Vater junge Mädchen unter Drogen gesetzt haben soll, um sie gefügig zu machen. "Er war damals auf Drogen und bot diesen jungen Mädchen Drogen an. Ich erinnere mich, wie ich in sein Schlafzimmer ging und diese jungen Mädchen sah, die wirklich verwirrt wirkten – er spritzte ihnen irgendetwas. Ich wuchs damit auf, zu sehen, wie diese Mädchen hereinkamen und sich langsam in jemanden verwandelten, den sie wahrscheinlich gar nicht wiedererkannten."

2004 wurde Dr. Saginor beschuldigt, eine 19-Jährige unter Drogen gesetzt und zum Oralsex gezwungen sowie einen zweiten Mann hinzugezogen zu haben, um halb nackte Fotos von der jungen Frau zu machen. Saginors ärztliche Zulassung wurde daraufhin für fünf Jahre ausgesetzt. Anschließend musste er auch noch aus der Playboy-Mansion ausziehen.

Obwohl Hefner und Dr. Saginor weiterhin miteinander Kontakt hatten, sagte die Arzt-Tochter, dass ihr Vater "wirklich verärgert darüber war, dass ihm Hef in diesem Moment sozusagen öffentlich den Rücken zukehrte".

Jennifer Saginor war laut eigenen Angaben verwirrt darüber, wieso ihr Vater den angeordneten Auszug aus der Playboy-Mansion als Verrat sah. "Ich fing an, die Punkte zu verbinden", erklärte Saginor. "Ich persönlich glaube, dass mein Vater Hefs große Liebe seines Lebens war. Im Laufe der Jahre hat mein Vater wirklich sein Familienleben und seine Praxis aufgegeben, um bei ihm zu sein. Ich kenne nicht viele Männer, die im Grunde ihr eigenes Leben aufgeben würden, um dann in das Haus eines anderen Mannes zu ziehen."

Für dich ausgesucht

Die Anschuldigungen gegen Dr. Saginor waren laut seiner Tochter ein "Wendepunkt". Der Mediziner meldete sich in einer Reha an und wurde clean. Zudem wurde in der Doku-Folge erklärt, dass die strafrechtlichen Anklagen gegen Dr. Saginor schließlich fallen gelassen wurden, nachdem er ein Drogenrehabilitationsprogramm abgeschlossen hatte.

Vor Hefners Tod fanden die zwei alten Freunde laut Jennifer Saginor wieder zusammen: "Als Hef starb, war derjenige, der am Ende an seiner Seite war, mein Vater."

Falls dir oder einer Person in deinem Umfeld Gewalt oder Missbrauch widerfährt, dann Rede mit einer Vertrauensperson in deiner Nähe darüber oder wende dich an ExpertInnen sowie Beratungsstellen: 

Angebote und Beratungsstellen zu Abhängigkeit und Sucht findest du auch hier