APA/AFP/CHAIDEER MAHYUDDIN

"Pokémon Go": Verknüpfung mit "Pokémon Home" bald möglich

Eigentlich sollte das Feature erst 2021 kommen, nun kam ein Update. Vor Ende 2020 soll man die beiden noch verbinden können.

Bevor das Jahr zu Ende geht, soll es für SammlerInnen möglich sein, die in "Pokémon Go" gefangenen Pokémon direkt in den Cloud Service zu übertragen. Bei "Pokémon Home" handelt es sich um eine Art Cloud-Speicher für gefangene Pokémon. Damit kann man alle seine Pokémon aus den aktuellen Spielen auf einen zentralen Speicher übertragen.

Diese Übertragung funktioniert jedoch nur in eine Richtung, Pokémon von "Pokémon Home" in "Pokémon Go" zu übertragen, ist nicht möglich. Jedoch ist es möglich, die Pokémon dann zu "Pokémon Schwert & Schild" weiterzuschicken.

Als Gegenleistung für gesendete Pokemon erhält man in "Pokémon Go" kleine Geschenkboxen. Mit diesen lockt man für eine kurze Zeit das seltene Pokémon "Meltan" an. Weiters bekommt man ein "Melmetal", einen Spielgegenstand.