EPA/PETER FOLEY

Harry und Meghan: Steht ihre Ehe vor dem Aus?

Ein Adelsexperte ist der Meinung, dass es zwischen Prinz Harry und Meghan Markle in der Ehe kriseln soll.

Der Royal-Experte Duncan Larcombe erklärte gegenüber "Closer", dass einige Anzeichen darauf hinweisen, dass das adelige Pärchen alles andere als glücklich ist. Larcombe beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Leben der MonarchInnen. Zudem schrieb er auch das Buch "Prinz Harry: The Inside Story". 

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben 2018 geheiratet und sich 2020 von der königlichen Familie "abgekapselt". Sie sind von ihren royalen Pflichten zurückgetreten und anschließend in die USA gezogen. Im Mai feiern die beiden ihren vierten Hochzeitstag, doch laut dem Experten segelt die Ehe nicht in einen sicheren Liebeshafen.

Für dich ausgesucht

Kehren Prinz Harry und Meghan Markle und das Vereinigte Königreich zurück? 

Prinz Harrys Anwalt soll die britische Regierung aufgefordert haben, dem Royal sowie seiner Frau und den Kindern Polizeischutz zu gewähren, wenn sie das Vereinigte Königreich besuchen. Das adelige Paar hatte seinen Personenschutz verloren, nachdem es von seinen royalen Pflichten zurückgetreten ist. 

Das soll unter anderem der Grund gewesen sein, wieso Prinz Harry nicht zur Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip kam. Larcombe geht jedoch davon aus, dass der Monarch dies als Ausrede nutzte, um sich nicht seiner Familie stellen zu müssen. Zudem deutet vieles darauf hin, dass das Paar noch dieses Jahr nach Großbritannien zurückziehen könnte. Larcombe spekuliert auch, dass Prinz Harry und Meghan zu der Jubiläumsfeier der Queen im Juni erscheinen werden. 

"So oder so werden Harry und Meghan in diesem Jahr wohl auf britischen Boden zurückkehren und der Familie gegenüberstehen, die sie so öffentlich kritisiert haben. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Wiedersehen werden", sagte der Adelsexperte weiter gegenüber "Closer"

Für dich ausgesucht

Prinz Harry und Meghan sind auf der "Suche nach Glück"

Wenn das royale Paar sich tatsächlich dazu entscheidet, nach Großbritannien zurückzuziehen, dann wäre dies sein fünfter Umzug. Laut dem Palast-Insider Duncan Larcombe ist dies ein Zeichen dafür, dass es in ihrer Ehe kriselt.

"(...) er und Meghan sind während ihrer Beziehung ständig umgezogen und haben nirgendwo sehr lange gelebt. Wenn die Berichte wahr sind und sie in ihrer Villa mit neun Schlafzimmern in L.A. nicht glücklich sind, dann ist das meiner Meinung nach ein großes Warnsignal dafür, wie glücklich sie in ihrem Leben und als Paar sind", sagte Larcombe. 

"Menschen neigen dazu, oft umzuziehen, wenn sie auf der Suche nach etwas sind. Es könnte sein, dass er mit Meghan auf der Suche nach dem Glück ist, es aber nie findet. Sie sind als Paar viel umgezogen, und auch mit kleinen Kindern – normalerweise ist das das Letzte, was man tun möchte", erklärte der Buchautor weiter. 

Laut dem Experten soll sich Prinz Harry auch "isoliert" fühlen: "Nach allem, was ich gehört habe, hat Harry viele der Menschen, die ihn jemals geliebt haben, aus seinem Leben ausgeschlossen. Seine Familie, seine alten SchulfreundInnen, die Liste geht weiter. Ich denke, eines der größten Anzeichen dafür, dass eine Beziehung nicht gut läuft, ist, dass sich einer oder beide PartnerInnen von den FreundInnen, der Familie und den Menschen, die einen lieben und mit denen man aufgewachsen ist, sehr isolieren. Und genau das ist bei Harry der Fall, seit er mit Meghan zusammen ist. Es ist besorgniserregend, denn er ist jetzt entfremdeter denn je."

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!