APA - Austria Presse Agentur

Queen statt Queen auf britischen Briefmarken

Die Queen ziert oft britische Briefmarken - eine neue Serie der Royal Mail ehrt nun aber eine andere Königin: die altgediente Rockband, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Der Satz von 13 Briefmarken, der im nächsten Monat zum Verkauf steht, wird Artwork von ihren beliebtesten Albumcovern, Bilder von Live-Auftritten der Band und von ihrem ersten Studio-Fotoshooting im Jahr 1974 enthalten.

"Was für eine Ehre. Wir müssen jetzt wirklich Teil des Mobiliars sein", sagte Schlagzeuger Roger Taylor. Gitarrist Brian May fügte hinzu: "Seit wir vier frühreifen Burschen vor 50 Jahren mit unserer Suche begannen, haben wir unser Leben dem Ziel gewidmet, unseren unmöglichen Traum wahr werden zu lassen." Manchmal sei es seltsam, "aufzuwachen und zu erkennen, in welcher Position wir uns jetzt befinden - wir sind zu einer nationalen Institution geworden".

Queen, die mehr als 300 Millionen Tonträger verkauft haben, sind nach den Beatles im Jahr 2007 und Pink Floyd im Jahr 2016 die dritte Musikgruppe mit einer eigenen britischen Briefmarkenausgabe. Der verstorbene Frontmann Freddie Mercury wurde bereits 1999 auf einer Briefmarke der britischen Post geehrt.

Anfang des Jahres hatte die königlichen Prägeanstalt eine Münze vorgestellt, die Queen Elizabeth II. auf einer Seite zeigt und auf der anderen Seite die Instrumente von Mercury, May, Taylor und Bassist John Deacon sowie den Schriftzug "Queen".

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!