Rapper ersteigert Pokémon-Karte um über 200.000 Euro

Rapper ersteigert Pokémon-Karte um über 200.000 Euro
Der US-Rapper Logic hat Medienberichten zufolge am Sonntag eine neue Pokémon-Karte erstanden – um stolze 228.000 Euro.

Rapper Logic ist seit seiner Kindheit Pokémon-Fan – und besitzt eine Sammlung von seltenen Pokémon-Karten. Nun hat er diese Woche gleich doppelt zugeschlagen.

Am Samstag ersteigerte er eine ungeöffnete Packung von Karten und am Sonntag ergatterte er eine Glurak-Karte mit holografischem Print aus 1999, dem Jahr der Erstauflage der Karten. Über Twitter ließ er seinen Kontrahenten Logan Paul, der auch Sammler ist, wissen, dass er der Höchstbietende ist. Dieser gratulierte ihm im Anschluss zur ersteigerten Karte.

Die Karte hat aufgrund ihrer Seltenheit einen sehr hohen Sammlerwert, dazu kommt, dass die Karte, die Rapper Logic ersteigert hat, in einer "MINT-Condition" ist, was bedeutet, dass sie makellos ist.

Logan Paul hat zuletzt Aufmerksamkeit erregt, als er in einem Livestream mehrere Päckchen Pokémon-Karten aus 1999 öffnete. Die gesammelten Spenden aus diesem Livestream wurden an karitative Organisationen gespendet.

Auf Instagram erklärte Logic jedenfalls, warum er so verrückt nach den Karten ist: "Als ich ein Kind war, war ich total verrückt nach Pokémon, aber konnte mir die Karten nie leisten. Ich kann mich erinnern, wie ich versucht habe, meine Essensmarken gegen Karten zu tauschen. Jetzt, wo ich ein Erwachsener bin, der jeden Penny gespart hat, den er verdient hat, bin ich im Stande etwas zu genießen, was ich seit meiner Kindheit geliebt habe. Es jetzt genießen zu können, ist wie einen Teil von etwas zurückzukaufen, das ich nie besaß. Es geht nicht um das Material, sondern um die Erfahrung, die damit einhergeht."

Kommentare