Screenshot: knokkimane / Twitter

Rapper Gzuz im Libanon offenbar mit Waffe bedroht und festgenommen

Rapper Gzuz macht wieder Schlagzeilen: Er soll im Libanon während einer Autofahrt von der Polizei verhaftet worden sein.

Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass der Skandal-Rapper Gzuz zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt wurde. Wann genau das 187-Straßenbande-Mitglied hinter Gitter kommen soll, ist noch unklar. 

Ein Clip aus dem Libanon soll nun zeigen, wie der Musiker von zwei Polizisten verhaftet und abgeführt wird. Hat er erneut das Gesetz gebrochen?

Für dich ausgesucht

Im Moment befindet sich der Hamburger angeblich mit seiner Crew im Libanon. Wie ein Video von Musik-Kollege Bonez MC zeigt, soll Gzuz dort offenbar Probleme mit der Polizei bekommen haben.

Im Clip ist zu sehen, wie die Männer während einer Autofahrt im Cabrio von Polizisten aufgehalten werden, die Gzuz, der erst eine weiße Sturmhaube trägt, augenscheinlich gewaltsam aus dem Fahrzeug zerren, mit einer Waffe bedrohen und scheinbar grundlos in Handschellen abführen.

Alles nur Show? 

Auf Instagram wissen die Fans seit einiger Zeit, dass Gzuz neue Musikvideos dreht. UserInnen spekulieren nun, dass die Aktion fake sein könnte: "Sind keine Polizisten, haben keinen Holster und kein Polizist würde seine Pistole hinten reinstecken. Geschweige denn die Pistole so an den Körper halten. Also alles nur PR", schreibt ein User auf Instagram. "Selten so eine schwache und schlecht gemachte PR gesehen", kritisiert ein weiterer.

Was nun wirklich stimmt, bleibt abzuwarten.