Screenshot via Instagram

"Riverdale"-Star KJ Apa erklärt sein Schweigen zu #BlackLivesMatter

Nachdem er von Comedian Elijah Daniel angegriffen wurde, weil er sich nicht zu der Bewegung positioniert, verteidigte sich KJ Apa auf Twitter.

Archie Andrews kennen wir als Ritter des Rechts aus "Riverdale" – im echten Leben scheint sich KJ Apa in dieser Hinsicht jedoch ein wenig zurückzuhalten. Comedian Elijah Daniel schrieb über den Film “The Hate U Give”, in dem KJ Apa mitwirkte, dass er den Film liebe, jedoch nicht verstehe, wie Apa damit umgehe: “Wenn KJ der Co-Star in diesem Film ist, warum ist er so still? Er hat eine massive und sehr junge Fangemeinde und wurde dafür bezahlt, in einem Film über Polizeigewalt mitzuspielen. Und alles, was er tut, ist ein schwarzes Quadrat zu posten?”

Für dich ausgesucht

Am vergangenen Sonntag reagierte KJ Apa schließlich auf die Kritik: “Ich muss meine Meinungen nicht teilen, damit sie echt sind. Ich unterstütze Black Lives, aber ich finde es nicht notwendig, das zu beweisen, indem ich meine Demobesuche teile.”

Unter seinem Tweet wird KJ Apa von Twitter-NutzerInnen kritisiert: “Dein Tweet zeigt, wie privilegiert du wirklich bist. Du nutzt deine Plattform nicht für etwas Gutes, obwohl du könntest?” Zahlreiche UserInnen weisen auch auf die Äußerungen seiner “Riverdale”-Kollegin Vanessa Morgan hin. Sie sprach kürzlich darüber, wie es ist, als einzige Schwarze Person in der Serie mitzuspielen. Dass Apa sich dadurch nicht veranlasst sehe, sich für #BlackLivesMatter einzusetzen, spreche Bände, so eine Nutzerin.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!