James Devaney/FilmMagic/Getty Images

Sternzeichen der Royals: Unter diesen Sternen steht das Königshaus

Die Sternzeichen der Royals könnten Erklärungen für die Spannungen im Königshaus liefern, sofern man an Astrologie glaubt.

Ob man daran glauben mag oder auch nicht: Kann es sein, dass die Sternzeichen der Royals Aufschluss über ihr Verhalten und die Spannungen im Königshaus liefern? Wir sagen euch, in welchem Sternzeichen diese Mitglieder des Königshauses geboren wurden:

Für dich ausgesucht

APA/AFP/POOL/CHRISTOPHER FURLONG

Queen Elizabeth II – Stier

Wenig überraschend – die Queen ist ein Stier. Ein Hang zu Tradition, Beharrung und Treue, mit diesen Werten steht die Queen schon seit Jahren wie ein Fels in der Brandung.

Ebenso wie Stiere allgemein, ist auch die Queen dafür bekannt, gerne mal etwas stur zu sein, selbst im hohen Alter von 95 Jahren legt sie ihren Posten nicht nieder und führt alle Geschäfte selbst, sie fährt sogar noch selbst Auto, obwohl sie keinen Führerschein hat. Sie ist nämlich die einzige Person im Land, die keinen dafür braucht.

Die Familie habe Kate ganz bewusst auf die Uni in St. Andrews geschickt, weil die Royals dort auch studierten. Dabei habe Catherine sogar eine Zusage für die Elite-Universität Edinburgh gehabt. Die Chance, dort zu studieren, lassen sich in der Regel nur wenige entgehen.

REUTERS

Herzogin Kate – Steinbock

Kates Steinbock-Attribute sind wahrscheinlich das, was sich die Royals auch von Herzogin Meghan erwartet haben, als sie in die Familie der Royals einheiratete. Kate ist pflichtbewusst, geduldig und traditionskonform, natürlich passt das in eine Familie, in der Diversität und Selbstverwirklichung nachrangig scheinen.

Ihr bürgerliches Leben ließ die ehemalige Middleton hinter sich, und sie widmete sich voll und ganz ihren adeligen Tätigkeiten.

Meghan Markle: Hallbruder Thomas Markle Jr. schoss in einem Trailer für eine Reality-Show scharf gegen die Herzogin von Sussex. 

APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

Herzogin Meghan – Löwe

Die traditionsbrechende Meghan, als Löwe ist sie selbstbewusst und ehrgeizig und hat kein Problem, das zu zeigen, immerhin hat sie dem Leben als Royal den Rücken gekehrt und gemeinsam mit Harry das Königshaus verlassen.

Die eigenen Wünsche der Löwen sind eben die oberste Priorität, wir können jedoch auch verstehen, dass sie ein Haus verlassen möchte, in dem sie selbst und ihre Kinder sich nicht willkommen fühlen können.

REUTERS/POOL New

Prinz Harry – Jungfrau

Lady Diana gebar ihren zweiten Sohn Harry unter dem Sternensymbol der Jungfrau, so ist es nicht verwunderlich, dass der jugendliche Partytiger mittlerweile zu einem zuverlässigen Mann herangewachsen ist.

Seine ehrliche und offene Art kann leicht als eigensinnig und herausfordernd wahrgenommen werden, jedoch braucht es genau so einen Mann, um das britische Königshaus zu verlassen.

APA/AFP/POOL/CHRIS JACKSON

Prinz William – Zwilling

Dafür, dass er der ältere Bruder von Harry ist, hält sich William medial sehr im Hintergrund, als Zwilling ist es eben in seiner Natur, wohlgesonnene Beziehungen aufrecht zu erhalten. William ist der Inbegriff eines charmanten, britischen Gentlemans, jedoch sind Zwillinge auch für ihre Dualität bekannt.

Ob sich Williams dunkle Seite zeigt, wenn er in Zukunft den Thron besteigt? Immerhin ist er nach Prinz Charles, welcher bereits 72 Jahre alt ist, der nächste Thronfolger.

REUTERS/POOL

Prinz Charles – Skorpion

Wie es eben üblich für einen Skorpion ist, weiß man nur wenig über den Thronfolger der Queen. Skorpione sind bekannt dafür, sehr ausdauernd und belastbar zu sein, was sich bei Charles durch seine Geduld auszeichnet, immerhin ist er bereits 72 Jahre alt und im Ruhestand, und dennoch könnte er immer noch den Thron besetzen.

APA/AFP/JAMAL A. WILSON

Prinzessin Diana – Krebs

Die britische Ikone des Königshauses dominierte die Mode der 80er und 90er, ihre Kostüme waren in allen Magazinen der westlichen Hemisphäre abgedruckt, kein Wunder – als Krebs war sie beliebt für ihre bodenständige und liebevolle Art.

Diana lebte ihr gutherziges Sternzeichen wahrhaftig aus, ihre immense Liebe zu ihren Kindern war im Königshaus eine Neuheit. Ihr plötzlicher Tod stürzte eine ganze Generation in Trauer und veränderte die Royals für immer.

REUTERS/TOBY MELVILLE

Prinzessin Eugenie – Widder

Pures Engagement, obwohl sie kein Geld aus dem royalen Fundus erhält, das zeichnet die Cousine von Harry und William aus. Seitdem sie mit 18 eine Krebsstation für Kinder in einem britischen Krankenhaus eröffnete, widmete sie sich dem Kampf für die Kranken und Schwachen.

Sie macht ihr Ding und lässt sich dabei nicht beirren, so wie es Widder eben machen. Sie gebar im Februar 2021 einen Sohn, den sie nach seinem Urgroßvater Prinz Phiilip benannte.

REUTERS/Darrin Zammit Lupi

Prinz Philip – Zwilling

Er nahm selten ein Blatt vor den Mund und war bekannt für seine sarkastischen und spöttischen Kommentare, er zeigt, wie unterschiedlich Zwillinge wahrgenommen werden können. Jedoch ist es auch möglich, dass seine Kommentare ein missverstandener Versuch waren, die Stimmung zu lockern, wenn auch nicht der idealste Weg.

Im Vergleich zu seinem Enkel wurde er mit zunehmendem Alter immer umstrittener, ob sich bei Prinz William ein ähnliches Bild zeichnen wird?