Sarah Harrison gibt Gesundheitsupdate: Das ist ihre Diagnose

Sarah Harrison gibt Gesundheitsupdate: Das ist ihre Diagnose
Die Influencerin und Ex-Bachelor Kandidatin Sarah Harrison verließ ihre Wahlheimat Dubai, um sich Untersuchungen zu unterziehen. Jetzt hat sie eine weitere Diagnose bekommen.

Sarah Harrison wendete sich vor wenigen Wochen mit beunruhigenden Nachrichten an die Öffentlichkeit: Sie habe laut "Gala" gesundheitliche Bedenken, die sie dringend aufklären möchte.

Umzug nach Dubai

Die Mutter von zwei Töchtern ist mit ihrem Mann Dominic Harrison im Jahr 2021 nach Dubai umgezogen, um ihr Business als Fitness-Influencerin zu verfolgen. Wie "Heute" berichtete, traf sie damals ein Shitstorm, als sie mitten in der Corona-Pandemie nach Dubai reiste, um ihren Umzug zu planen.

Gesundheitliche Versorgung in Deutschland

Wie sie jetzt ihren Instagram-Stories verriet, habe sie gesundheitliche Probleme. Diese möchte sie in Deutschland behandeln, da der Prozess in Dubai zu kompliziert sei: "Ich habe dort (Annahme: Deutschland) eine gute Anlaufstelle und werde mich dort ein bisschen aufpäppeln und meinen ganzen Körper durchchecken lassen."

Auf Instagram schrieb sie weiter "Mir geht es einfach nicht gut und ich habe das Bedürfnis, da direkt nachgucken zu lassen und wieder ganz schnell fit zu werden." Sie lobte auch ihren Partner Dominic, der mit ihrer Familie in Dubai bleibe und sich um alles kümmere: "Ich bin so froh, dass ich ihn habe und er alles im Griff hat mit Kids und Haushalt."

Gewissheit über Diagnose

Wochen nach dem Bericht über Harrisons Gesundheitsbedenken, gab es dann die Gewissheit in Form von einer Diagnose. Wie die Influencerin in ihren Instagram Stories teilte, diagnostizierten deutsche ÄrztInnen eine Glutenunverträglichkeit bei ihr. Harrison sagte: "Das musste ich auch erst mal verdauen, mich damit beschäftigen, mich einlesen und mit Familie und Freunden darüber sprechen." 

Sie habe außerdem eine Heilpraktikerin aufgesucht, um sich rundum beraten zu lassen. Was zuerst ein Schock für die zweifache Mutter war, habe sie mittlerweile in ihr Leben integriert. Sie erklärte ihre Situation ihren FollowerInnen: "Von heute auf morgen dürft ihr keine Nudeln mehr essen, die ihr sonst so gerne geschlemmt habt, oder Kuchen." Seit mehreren Tagen lebt sie inzwischen glutenfrei und merkt bereits, wie dies anschlägt und sie sich besser fühlt.

Weitere Diagnose "Leaky Gut"

Aber mit der Glutenverträglichkeit nicht genug! Wie Harrison nur kurz später über ihre Instagram-Seite verlautbarte, war dies leider nicht die letzte Diagnose. In Folge wurde bei ihr auch noch eine Krankheit namens "Leaky Gut" diagnostiziert. Dabei handelt es sich laut "infomedizin" um eine Krankheit, bei der die Darmschleimhäute durchlässig geworden sind und die Verdauung nicht mehr optimal funktioniert.

Kommentare