APA - Austria Presse Agentur

Schwedisches Königshaus schrumpft

Die Kinder von Prinzessin Madeleine und ihrem Mann Christopher O'Neill sowie von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia werden nicht länger dem schwedischen Königshaus angehören. Das habe König Carl XVI. Gustaf entschieden, teilte der schwedische Hof am Montag mit.

Damit solle klargestellt werden, welche Personen innerhalb der königlichen Familie offizielle Aufträge wahrnehmen können, die dem Staatsoberhaupt und dessen Amt obliegen. Prinz Alexander, Prinz Gabriel, Prinzessin Leonore, Prinz Nicolas und Prinzessin Adrienne werden demnach weiter der königlichen Familie angehören. Sie trügen weiter ihre Herzogs- oder Herzoginnen-Titel, hätten nun aber nicht mehr den Rang königlicher Hoheiten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.