Screenshot: Netflix / YouTube

"Sei lieb – bete und gehorche": Was macht Ruby Jessop heute?

Ruby Jessop wurde mit nur 14 Jahren zwangsverheiratet. In der Netflix-Show sprach sie über ihre Geschichte. Was macht sie heute?

Triggerwarnung: In diesem Beitrag werden Gewalt und Missbrauch beschrieben.

 

In der Netflix-Serie "Sei lieb - bete und gehorche" geht es um Warren Jeff, der in der Fundamentalist Church of Jesus Christ of Latter-Day Saints (FLDS) als Anführer fungierte. Die Show beleuchtet das sektenhafte Leben und die unzähligen Straftaten, die Jeffs begangen hat. Zurzeit sitzt er aufgrund Vergewaltigungen Minderjähriger im Gefängnis.

Warren Jeff bestimmte als Kirchenoberhaupt unter anderem, welche Mitglieder heiraten sollten – und vor allem wen. So befahl er, dass die damals 14-jährige Ruby Jessop ihren zehn Jahre älteren Großcousin Harley Barlow heiraten sollte. 

Was ist nach der Hochzeit passiert und was macht Ruby Jessop heute? 

Für dich ausgesucht

Ruby Jessop konnte fliehen – doch ohne ihre Kinder

Ruby Jessop erzählt in der Dokumentation, dass sie von ihrem Ehemann regelmäßig missbraucht wurde. Jessop suchte Hilfe bei ihren Brüdern, die die Kirche bereits verlassen hatten. Um sie jedoch in die Glaubensgemeinde zurückzuholen, sollen Mitglieder der Gemeinde Jessops Schwarm Joe Rohbock geschickt haben, um sie zu einer Rückkehr zu überreden. Jessop wollte demnach nur wieder ein FLDS-Mitglied werden, wenn sie ihn heiraten konnte.

Doch daraus wurde nichts: Jessop sah Rohbock nie wieder und gebar stattdessen sechs Kinder mit ihrem "zugewiesenem" Ehemann. 

2011 wurde Warren Jeff verhaftet und Jessop fand den Mut, erneut die Kirche zu verlassen – doch zunächst ohne ihre Kinder.

Wie "CNN" 2013 berichtete, schaffte es Jessop endlich, sich von der Glaubensgemeinschaft zu lösen. Doch es dauerte Monate, bis sie ihre Kinder wiedersehen konnte, die von ihrem Ehemann von ihr ferngehalten wurden. Nach einem langwierigen Rechtsstreit erhielt Jessop zunächst das vorläufige und dann das volle Sorgerecht für ihre Kinder. Kurz darauf reichte sie die Scheidung ein.

Für dich ausgesucht

Was macht Ruby Jessop heute? 

2016 erhob Ruby Jessop gemeinsam mit 15 anderen ehemaligen Kirchemitgleidern laut der Anwaltskanzlei The Schmidt Firm eine Anklage, in der sie behauptete, dass sie mit 14 Jahren mit ihrem Großcousin zwangsverheiratet und von diesem wiederholt vergewaltigt wurde. 

Laut ihrem Facebook-Profil lebt Jessop heute in Hildale, Utah. Zudem soll sie laut ihrem Beziehungsstatus auch wieder vergeben sein. Zurzeit arbeitet Jessop für die Nachrichtenseite "Mom, no Filter".

Ihre Schwester Flora Jessop schrieb in ihrem Buch "Church Lies" über das Leben in der Sekte:

Wer Erfahrungen mit Gewalt oder sexuellen Übergriffen erlebt oder in der Vergangenheit erlebt hat, kann sich kostenlos und anonym an die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222-555, www.frauenhelpline.at, an die Onlineberatung für Mädchen und Frauen im HelpChat, www.haltdergewalt.at, an die Frauenhelpline für gehörlose Frauen, www.oegsbarrierefrei.at/bmf/hilfseinrichtungen/ oder an die Männerberatungsstelle unter 0720 / 70 44 00, https://www.maennerinfo.at wenden.

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!