UPI Media

Sexobjekt mit 15 Jahren: Ein altes Megan-Fox-Interview geht viral

#MeToo: Ein Gespräch mit Talkmaster Jimmy Kimmel erscheint angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre in einem anderen Licht.

Im Jahr 2009 war Schauspielerin Megan Fox bei Jimmy Kimmel zu Gast, wo sie über einen Auftritt in Michael Bays “Bad Boys II” spricht und erzählt, wie sie schon als 15-Jährige sexualisiert wurde. Aber das ist noch nicht alles – Megans Ausführungen darüber, wie sie als Teenager unter einem Wasserfall posieren musste, bringen den Talkmaster und das Publikum zum Lachen.

Für dich ausgesucht

Erst hätte Megan in einem Bikini und High Heels in einer Bar sitzen sollen, was aufgrund ihres Alters jedoch nicht funktionierte. “Seine Lösung für das Problem war es, mich unter einem Wasserfall tanzen zu lassen, wo ich triefend nass wurde”, so Megan Fox. “Das beschreibt gut, wie Michael Bays Kopf funktioniert”, erklärt Megan weiter  – woraufhin der Talkmaster mit “Alle unsere Köpfe funktionieren so, aber manche von uns unterdrücken diese Gedanken” antwortet. 

Der Clip wird auf Twitter aktuell tausendfach geteilt und gelikt – zahlreiche NutzerInnen halten fest, dass Megan Fox im Laufe ihrer Karriere ungerecht von der Branche behandelt wurde.

Später wurde Megan Fox übrigens von der “Transformers”-Serie gefeuert, nachdem sie öffentlich gesagt hatte, dass es ein Albtraum sei, für Michael Bay zu arbeiten. Nach Megans Äußerungen über Michael Bay wurde sie von mehreren MitarbeiterInnen von Bay als “Trailer Trash” bezeichnet und anderweitig beschimpft.

In einem Instagram-Posting bedankte sich Megan Fox für die Unterstützung, die sie aktuell erfährt – und stellte einige falsche Infos klar, die durch die Medien im Zuge der Debatte verbreitet werden:

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!