APA - Austria Presse Agentur

"She Bumped Her Head": Chris Brown wird für seinen neuen Song kritisiert

Chris Brown muss aktuell Kritik für einen neuen Song einstecken, dessen Titel Interpretationsspielraum zulässt.

Wir erinnern uns: Im Jahr 2009 wurde Chris Brown verhaftet, weil er Rihanna verprügelt hatte – Fotos von ihrem Gesicht gingen damals um die Welt. Im Kontext seiner gewalttätigen Vergangenheit und der Tatsache, dass ihm vergangenes Jahr eine Vergewaltigung vorgeworfen wurde, sorgt der Titel eines neuen Songs für berechtigte Kritik im Internet.

Für dich ausgesucht

Der Song “She Bumped Her Head” ist auf Browns neuem Mixtape erschienen, auf dem auch andere Rapper wie Young Thug oder Future zu hören sind. In den Lyrics beschreibt Chris Brown vermeintlich, wie er mit einer Frau Sex hat, lässt jedoch Spielraum für Interpretationen. So werfen ihm einige Social-Media-UserInnen nun vor, dass er in dem Song Gewalt gegen Frauen verherrliche.

 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!