Instagram @unge

YouTuber Simon Unge bringt Kondome auf den Markt

Simon Unge bringt Kondome auf den Markt: Mit zwei Freunden hat der YouTuber vor Kurzem eine eigene Kondom-Marke gelauncht.

Skincare, Mode-Kollektion, Schmuck – wenn InfluencerInnen etwas auf den Markt bringen, dann meistens Produkte, die der Selbstoptimierung dienen. Schließlich wollen Fans und FollowerInnen meist etwas tragen, das von BloggerInnen und YouTuberInnen gebrandet ist.

Simon Unge hat sich etwas Außergewöhnlicheres als Merch oder Handtaschen überlegt: Der YouTuber bringt mit zwei Freunden eine eigene Kondom-Marke heraus. Für die Idee können wir grundsätzlich nur ein Lob aussprechen, denn Safer Sex zu bewerben ist ziemlich cool – auch wenn der 31-Jährige höchstwahrscheinlich eine Menge Profit daraus schlagen wird.

Für dich ausgesucht

Simon Unge launcht Kondom-Marke

Mit seinen Freunden Pascal Kerouche und Kevin Teller launcht YouTuber Simon Unge eine eigene Kondom-Marke namens "WTF" ("What the Fuck"), mit der das Trio Gutes tun will.

"Für jedes Kondom, das gekauft wird, spenden wir ein Kondom für Menschen, die kein Geld für Verhütung haben", erklärt Simon Unge in einem YouTube-Video, in der die Marke vorgestellt wurde.

Die Kondome, die es derzeit nur in Standardgröße gibt, seien vegan, fair und nachhaltig hergestellt. In Zukunft solle es aber Erweiterungen geben, so das Trio. Mehr Größen und auch eine latexfreie Version sollen bald auf den Markt kommen. Die Kondome werden in Deutschland hergestellt. 

"Wenn ihr die Kondome benutzt, müsst ihr zwangsläufig an uns drei denken", scherzt der YouTuber.  Sie "riechen und fühlen sich mega nice an", fügen die drei hinzu. 

"WTF"-Kondome erfolgreich auf Social Media

Wie Simon Unge in seinen Recherchen ferstgestellt haben will, sei "WTF" die "bis jetzt größte Kondom-Firma der Welt auf Social Media". Tatsächlich konnten wir unter den führenden Herstellern keine Instagram-Seite mit mehr FollowerInnen finden. Derzeit zählen die drei Unternehmer fast 60.000 Fans auf der Instagram-Seite der Kondom-Marke "WTF".

Bereits 20.000 Kondome seien über den Ladentisch gegangen, erklären die Unternehmer auf Instagram. Für die Zukunft planen sie Sex-Toys und "Lifestyleprodukte" auf den Markt zu bringen. Was die Fans genau erwarten können, bleibe aber noch geheim.