APA - Austria Presse Agentur

So reagiert Seth Rogen auf "All Lives Matter"-Kommentare

Auf seinem Instagram-Account zeigt sich Seth Rogen solidarisch mit der #BlackLivesMatter-Bewegung.

Seth Rogen ist vielleicht nicht der erste Promi, den man als lautstarken Unterstützer der #BlackLivesMatter-Bewegung vermuten würde. Auf Instagram belehrt uns der Schauspieler eines Besseren: Dort liest er UserInnen, die einen "All Lives Matter"-Kommentar auf seinem Profil hinterlassen, freudig die Leviten.

Für dich ausgesucht

Ein Posting, das die Worte "Black Lives Matter" zeigt, betitelte Rogen mit der Caption "Wenn das eine annähernd kontroverse Aussage für dich ist, kannst du mir gerne entfolgen". Viele UserInnen fühlten sich davon offenbar angegriffen und kommentierten den Beitrag mit "All Lives Matter" – ein Ausdruck, der oft von Menschen verwendet wird, die hinter der #BlackLivesMatter-Bewegung fälschlicherweise Rassismus gegenüber Weißen vermuten.

"Fick dich", "Fick dich und beide deiner Eltern", "Du verdienst meine Filme nicht mehr. Hör auf, meinen Scheiß zu schauen" – auf so ziemlich jeden "All Lives Matter"-Kommentar hat Seth Rogen eine passende Antwort parat. Angesichts seiner Zielgruppe, die zu einem denkbar großen Teil aus Weißen Hetero-Männern besteht, findet seine Aktion auf Twitter viel unerwarteten Zuspruch. 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!