APA - Austria Presse Agentur

Spaniens Königspaar auf Tourismus-Promo-Tour auf Mallorca

Der spanische König Felipe VI. und Königin Letizia haben sich am Donnerstag auf der besonders von der Corona-Krise getroffenen Urlaubsinsel Mallorca über die Lage des Tourismus informiert. Sie wurden von Regionalpräsidentin Francina Armengol und Tourismusministerin Reyes Maroto im Hotel Iberostar Cristina an der Playa de Palma empfangen.

Dort gingen sie am Pool vorbei, wo sich gerade Urlauber sonnten, berichtete die Nachrichtenagentur Europapress. Das Königspaar wollte sich auch bei dem Gesundheitspersonal für die unermüdliche Arbeit während des Höhepunkts der Pandemie bedanken.

Nach Gesprächen mit Unternehmern und Gewerkschaftsvertretern wollten sich Felipe (50) und Letizia (47) zum Riu-Concordia-Hotel begeben. Später waren ein Spaziergang und Gespräche mit Schaulustigen entlang der bei Tourisen beliebten Playa de Palma vorgesehen.

Der Kurzbesuch Mallorcas ist Teil einer Rundreise des Königspaares durch ganz Spanien, bei der die Royals in erster Linie den von der Pandemie schwer in Mitleidenschaft gezogenen Tourismus fördern wollen. Die Tour hatte am Dienstag auf den Kanaren begonnen. In Las Palmas auf Gran Canaria hatte Felipe dazu aufgerufen, gemeinsam das Land wieder aufzurichten. In Spanien gebe es nach dem Ende des Lockdowns und der Öffnung der Grenzen für Touristen wieder mehr Zuversicht. Man stehe aber "vor einem sehr steilen Aufstieg", um die wirtschaftliche und soziale Erholung zu schaffen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!