APA - Austria Presse Agentur

Michael Häupl: Autobiografie "Freundschaft" ab heute erhältlich

"Freundschaft": Die Autobiografie des ehemaligen Wiener Bürgermeisters ist seit Montag erhältlich.

Er hat die Stadtgeschichte in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mitgeprägt – und nun auch seine Lebensgeschichte zu Papier gebracht. Erschienen ist sie im Verlag Brandstätter. Häupl war von 1994 bis 2018 Bürgermeister von Wien, und damit einer der am längsten amtierenden in der Geschichte der Stadt.

Gemeinsam mit dem Journalisten Herbert Lackner hat er nun dargelegt, wie aus dem Lehrersohn aus Niederösterreich und studierten Meeresbiologen ein sozialdemokratischer Stadtchef wurde. Er erzählt in dem Buch von seiner Zeit in der Klosterschule, seiner Arbeit als Wissenschafter und den Wechsel in die Politik, für den nicht zuletzt der frühere Bürgermeister Helmut Zilk mitverantwortlich war.

Für dich ausgesucht

Häupl widmete Autiobiografie unter anderem Jörg Haider

Häupl widmet sich aber auch zahlreichen anderen Weggefährten – und politischen Kontrahenten wie dem langjährigen FPÖ-Chef Jörg Haider. Und er geht auf die parteiinternen Querelen zum Ende seiner Amtszeit vor der Amtsübergabe an Michael Ludwig näher ein. Auch über die nach seinem Rücktritt diagnostizierte Krebserkrankung, die einen mehrwöchigen Spitalsaufenthalt zur Folge hatte, schreibt das ehemalige Stadtoberhaupt.

Wer den Altbürgermeister persönlich erleben möchte, hat dazu am 4. April die Gelegenheit. An diesem Tag wird Michael Häupl im Gespräch mit Erwin Steinhauer und Ernst Molden bei der offiziellen Buchpräsentation im Rabenhof Einblicke in sein Leben geben.