Therese Angela Alexander mit ihrer Tochter Sammy. 

Therese Angela Alexander/Instagram

TikTok-Star @teed.alex mit 54 Jahren an ALS verstorben

TikTok-Star Therese Angela Alexander ist ihrer Krankheit erlegen. In einem letzten Video kündigte sie ihren Tod an.

Mit den Worten "Hallo, ich bin Teed und ich bin unheilbar krank. Das wird mein letztes TikTok-Video sein" beginnt Therese Angela Alexander, die von ihren FollowerInnen liebevoll "Teed" genannt wird, ihr letztes Posting. Sie fährt fort: "Ich ruhe in mir und bin bereit zu gehen." Nur wenige Tage danach ist sie der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, erlegen.

Für dich ausgesucht

Unheilbar krank

Über 485.000 FollowerInnen verfolgten die Geschichte von Therese Angela Alexander auf TikTok. Auf der Videoplattform postete Therese regelmäßig über ihre Krankheit ALS, beantwortete Fragen von UserInnen, machte Mut, teilte ihr Leid und sprach ganz offen über das Tabuthema Tod. Ihr letztes Video hat über 16 Millionen Menschen erreicht und tief berührt. Mehr als 81.000 UserInnen hinterließen Beileidsbekundungen und rührende Worte.

Was ist eine Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)?

Die DGM (Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V.) skizziert das Krankheitsbild folgendermaßen: Bei ALS handelt es sich um eine nicht heilbare Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems, die häufig zwischen dem 50. Und 70. Lebensjahr auftritt. Hierbei werden Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark beschädigt, was infolgedessen zu einer fortschreitenden Lähmung der Muskulatur führt. Es kommt unter anderem zu Beschwerden beim Laufen, Schlucken und Sprechen.

Zwar kann die Lebensqualität sowie die Lebenserwartung der Betroffenen durch eine spezielle Therapie je nach Schwere des Krankheitsverlaufs erhöht werden, jedoch zielt diese lediglich auf eine Symptomlinderung ab.

Friedlicher Abschied im Beisein der Familie

Nur drei Tage nach dem Upload ihres letzten Videos, in dem sie sich von ihren Wegbegleitern verabschieden und bedankt hatte, ist die 54-Jährige verstorben. Sie hinterlässt zwei Kinder, welche die traurige Nachricht mit folgenden Worten per Videobotschaft verkündeten: "Wir möchten euch mitteilen, dass sie friedlich eingeschlafen ist und dass es ein wirklich schöner Abschied war. Sie hat gesungen und ihre letzten Momente genossen."