REUTERS/ANNEGRET HILSE

"Tierwesen"-Ausstieg wird Depp durch eine hohe Summe versüßt

Obwohl Johnny Depp nicht mehr länger als Grindelwald vor der Kamera steht, erhält er die volle Gage in Millionenhöhe.

Das nennt man wohl Glück im Unglück: Nachdem Johnny Depp – wie berichtet – seinen erzwungenen Rückzug von der „Tierwesen“-Reihe bekanntgegeben hat, wird nun laut einem Bericht des „Hollywood Reporter“ publik, dass der Darsteller dennoch seine volle Gage von Warner Bros. beziehen kann.

Der Schauspieler verfügt nämlich – wie viele Stars aus der obersten Hollywood-Liga – über einen sogenannten „pay or play“-Vertrag, in dem für alle Eventualitäten vorgesorgt ist. Egal, ob Depp nun eine Rolle spielt oder durch jemand anderen ersetzt wird, die Summe muss ausbezahlt werden.

Für dich ausgesucht

grindelwald-1.jpg

Warner Bros.

Für den dritten „Tierwesen“-Film hatte Depp bisher erst eine einzige Szene als Zauberer Grindelwald gedreht. Dieser noch unbetitelte nächste Teil sollte sich auf die drei Charaktere Grindelwald (Depp), Dumbledore (Jude Law) und Scamander (Eddie Redmayne) konzentrieren – jeder von ihnen hätte ungefähr gleich viel Leinwandpräsenz erhalten. Da von den Dreien jedoch Depp über den klingendsten Namen verfügt, wurde seine Gage am höchsten angesetzt. Angeblich beläuft sich der Betrag auf über zehn Millionen Dollar.