Foto von Sourav Mishra von Pexels

TikTok-Flugbegleiterin erklärt, warum wir am Eingang begrüßt werden

Eine Flugbegleiterin erklärt auf TikTok den überraschenden Grund, warum jede einzelne Person freundlich an Bord begrüßt wird.

Könnt ihr euch noch an das Gefühl erinnern, vom Gate durch den Tunnel zu gehen und voller Vorfreude in das Flugzeug zu steigen? Die FlugbegleiterInnen, die uns am Eingang freundlich begrüßen, sind da noch das Tüpfelchen auf dem i.

Wir hätten ja nicht gedacht, dass es einen speziellen Grund für die Begrüßung gibt, aber wie es aussieht, erfüllt sie eine wichtige Funktion – das behauptet zumindest Flugbegleiterin Kat Kamalani auf TikTok.

In einem viralen Video, das über zwei Millionen Views erreicht hat, enthüllt sie das Geheimnis hinter der Begrüßung: Wir werden alle gründlich von den FlugbegleiterInnen abgecheckt, noch bevor wir in das Flugzeug steigen. Das ist auch der Grund, warum uns die MitarbeiterInnen oft von oben bis unten mustern, was manchmal einem höflichen Nicken gleicht. 

Nein, sie sehen sich nicht dein bequemes Flugzeug-Outfit an und urteilen über dich, sondern finden heraus, ob du im Notfall einer anderen Person helfen könntest. "Wir schauen, ob du eine 'A.B.P.-Person' bist, was so viel bedeutet wie 'ablied bodied person' – eine Person, die anderen in Notfällen hilft", erklärt Kat.

Grundsätzlich halten sie Ausschau nach Ärzten und ÄrztInnen, KrankenpflegerInnen und Personen, die beim Militär oder bei der Polizei arbeiten.

Für dich ausgesucht

FlugbegleiterInnen überprüfen Flugzeug nach Auffälligkeiten

Wenn FlugbegleiterInnen den Gang auf und ab gehen und nach links und rechts schauen, suchen sie laut Kat aber noch nach anderen Auffälligkeiten: "Neben der Ausschau nach ungewöhnlichen Gegenständen achten wir darauf, ob Menschenhandel betrieben wird. Das passiert tatsächlich oft", so die Flugbegleiterin.

Die Sicherheit der PassagierInnen stehe an oberster Stelle, so die TikTokerin. Auf ihrem Kanal gibt sie wertvolle Tipps bei Flugangst oder erklärt, welche Nahrungsmittel man an Bord vermeiden sollte.