ricklimatv / gage.bills / TikTok

TikTokerInnen stellen Fake-Verhaftungen nach – und ernten Kritik

TikTokerInnen stellen in einem neuen TikTok-Trend Fake-Verhaftungen nach – und ernten dafür viel Spott.

Manche TikTokerInnen machen zurzeit bei einem sehr fragwürdigen Trend mit: Dabei drehen die UserInnen Videos, in denen sie eine Verhaftung nachstellen. Klingt zuerst harmlos, doch einige NutzerInnen verurteilen den Trend auf der Plattform, weil er Polizeibrutalität verherrlichen soll.

Für dich ausgesucht

Fake-Verhaftung: Darum geht es bei dem TikTok-Trend

Bei dem Trend werden die Videos im "POV"-Stil aufgenommen. Die Abkürzung steht für den englischen Begriff "Point Of View" – zu Deutsch: "von meinem Standpunkt aus". Dabei blicken die UserInnen in den Videos direkt in die Kamera, die die Szene als "subjektive/r BetrachterIn" aufnimmt. UserInnen stellen bei den Fake-Verhaftungen ihre schauspielerischen Künste unter Beweis. 

Sie tun so, als ob sie von PolizistInnen gegen die Wand gedrückt und mit verschränkten Armen verhaftet werden. Kurz bevor sie von den imaginären BeamtInnen abgeführt werden, flüstern sie ihrem/ihrer FreundIn "Ich liebe dich" zu und sehen dramatisch in die Kamera. 

TikToker @gage.bills postete ein Video mit der Fake-Verhaftung und erhielt dafür mehr als 22 Millionen Views. In dem TikTok-Video gibt er sich als die Figur JJ aus der Serie "Outer Banks" aus.

"Das sieht wie eine mexikanische Seifenoper aus", kommentierte User @vinizzz._, der dafür über 14.000 Likes bekam. Unzählige NutzerInnen kommentierten, dass sie sich für die Performance des TikTokers "fremdschämen" würden. 

Der TikToker @ricklimatv, der fast sieben Millionen FollowerInnen hat, sprang ebenfalls auf den Trend auf. Sein Video wurde erstaunliche 50 Millionen Mal aufgerufen.

User @theeonlycyrus kommentierte: "Bruh, ich konnte mein Lachen nicht unterdrücken." Der Kommentar wurde über 170.000 Mal gelikt.

Nutzerin @ejadiele schrieb: "Ich glaube, es ist an der Zeit, diesen Trend zu beenden." Wie "Indy100" berichtet, ernten TikTokerInnen, die bei dem Trend mitmachen, viel Kritik. Der Trend würde Polizeibrutalität romantisieren und das "Gefängnisleben" verharmlosen. 

Für dich ausgesucht

UserInnen machen sich über TikTok-Trend lustig

Doch die Kritik an dem Trend wurde nicht nur in den Kommentarbereichen unter den Videos festgehalten, unzählige UserInnen machten sich die "Fremdscham" zum Vorteil und erstellten lustige Parodien und Memes zum Thema.

Wir haben die besten Parodien des TikTok-Trends für euch zusammengefasst: 

Für dich ausgesucht