Screenshot via TikTok

TikTok-UserInnen haben möglicherweise das Leben dieses Mannes gerettet

Weil in einem seiner Videos ein merkwürdiges Muttermal zu sehen war, rieten ihm FollowerInnen, es untersuchen zu lassen.

Als der 23-jährige TikTok-User Alex Griswold ein Video über seinen Alltag als verheirateter Mann hochladen wollte, machte er sich zuerst noch Sorgen, weil er sich im Video ohne Shirt zeigte und dachte, das sei zu viel nackte haut für seine Community.

Dennoch wollte er in seinem Video nicht darauf verzichten, das gegenseitige Ausdrücken von Pickeln zu thematisieren, also zeigte er einen Teil seines nackten Rückens. Nachdem er den Clip veröffentlicht hatte, trudelten immer mehr Kommentare ein, in denen geschrieben stand, er solle das Muttermal auf seinem Rücken untersuchen lassen, da es besorgniserregend aussehe.

Erst als ihn eine Mail von jemandem erreichte, der selbst an sogenanntem schwarzen Hautkrebs gelitten hatte, nahm er die Besorgnis seiner ZuseherInnen ernst und stattete dem Dermatologen einen Besuch ab.

Nachdem das Muttermal teilweise entfernt und in ein Labor zur Untersuchung geschickt wurde, stand fest, dass es wirklich auffällig gewesen sei und sich tatsächlich zu einem Melanom entwickeln hätte können. Wie “BuzzFeed” berichtet, ließ sich Alex Griswold schließlich das gesamte Muttermal operativ entfernen. Sein Arzt soll gesagt haben, dass die TikTok-UserInnen, die ihn darauf aufmerksam machten, vermutlich sein Leben gerettet hätten.

In einem weiteren Video hat Griswold seine Geschichte erzählt – und ging damit erwartungsgemäß sofort viral.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!