Tinder-Schwindler teilt Insta-Statement zur Netflix-Doku

Tinder-Schwindler teilt Insta-Statement zur Netflix-Doku
Die Netflix-Doku "Der Tinder-Schwindler" sorgt für Aufsehen – nun teilte der echte Simon Leviev ein Statement.

Der Tinder-Schwindler fasziniert weiterhin Menschen auf der ganzen Welt: Zwar sorgte der Fall bereits 2019 international für Schlagzeilen, spätestens seit Veröffentlichung der Netflix-Doku "Der Tinder-Schwindler" ist der israelische Trickbetrüger aber wieder in aller Munde.

Shimon Hayut, der sich inzwischen Simon Leviev nennt, hat es irgendwie geschafft, mehreren Frauen auf Tinder eine Beziehung vorzugaukeln – und sie dabei um Geldbeträge in Millionenhöhe erleichtert. 2019 wurde er gefasst und zu 15 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Nach fünf Monaten wurde er wegen guter Führung wieder entlassen. Über sein Vorgehen berichten die Opfer in der Netflix-Dokumentation.

Die Macherinnen der Doku hatten auch Leviev im Vorfeld kontaktiert und boten ihm an, seine Seite der Geschichte darzulegen. Leviev jedoch lehnte ab – und ließ die Filmschaffenden in einer Sprachnachricht wissen, sie wegen Verleumdung und Lügen verklagen zu wollen.

Tinder-Schwindler meldet sich auf Instagram

Seinem Bekanntheitsgrad dürfte die Öffentlichkeit jedoch nicht geschadet haben: Unmittelbar nach der Veröffentlichung auf Netflix hatte Simon Leviev über 120.000 FollowerInnen auf Instagram. Der Account war jedoch nicht mehr öffentlich einsehbar – vermutlich dürfte er im Zuge der Netflix-Doku zahlreiche negative Nachrichten erhalten haben.

Dennoch äußerte sich Leviev nun auf Instagram zur Doku zur Wort. Wie "The Independent" berichtet, soll der Tinder-Schwindler angekündigt haben, bald seine Version der Geschichte öffentlich machen zu wollen. 

"Ich werde meine Seite der Geschichte in den nächsten Tagen teilen, sobald ich herausgefunden habe, was die beste und respektvollste Art ist, dies zu tun – sowohl für die involvierten Parteien als auch für mich", so Leviev auf Instagram. "Bis dahin, bitte bewahrt einen offenen Geist und ein offenes Herz."

Kurz darauf soll Leviev seinen Account deaktiviert haben. Inzwischen ist der Account @simon_leviev_official nicht mehr auf Instagram zu finden. 

"Der Tinder-Schwindler" ist auf Netflix zu sehen.

Kommentare