Macht sich der Tinder-Schwindler auf TikTok über seine Opfer lustig?

Macht sich der Tinder-Schwindler auf TikTok über seine Opfer lustig?
Ein neuer TikTok-Account sorgt für Aufregung: Steckt der Tinder-Schwindler Simon Leviev dahinter?

Vom Tinder-Schwindler zum TikTok-Schwindler? Shimon Hayut, besser bekannt als Simon Leviev, steht spätestens seit der Veröffentlichung der Netflix-Doku "Der Tinder-Schwindler" wieder im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Auf seinem offiziellen Instagram-Account teilte Simon Leviev seinen über 120.000 FollowerInnen kürzlich noch mit, bald mit seiner Version der Geschichte an die Öffentlichkeit treten zu wollen. Kurze Zeit später würde das Profil jedoch deaktiviert, seither fehlt auf Social Media jede Spur von ihm. Bis jetzt.

Simon Leviev: Ist dieser TikTok-Account echt?

Auf TikTok macht nun ein Account die Runde, der augenscheinlich vom Tinder-Schwindler höchstpersönlich geführt wird. Auf dem Profil werden seit Anfang Februar augenscheinlich private Videos von Simon Leviev gepostet. Für die Authentizität des Accounts könnte auch der Username @simon_leviev_official sprechen, schließlich war Leviev auf Instagram unter demselben Namen unterwegs. Aktuell zählt das Profil über 80.000 FollowerInnen.

Das TikTok-Profil folgt nur zwei anderen Accounts: Jenem von Kate Konlin, mit der Simon Leviev bis vor Kurzem eine Beziehung führte, und einem bislang leeren Profil namens @youpaid, das den Eindruck erweckt, Simon Leviev könnte es bald für seine angekündigte Enthüllung nutzen. "Meine Antwort auf die Netflix-Dokumentation wird bald hier veröffentlicht", steht dort geschrieben.

Besonders geschmacklos: Die TikTok-Videos, die Leviev meist in luxuriösen Umgebungen zeigen, sind oftmals mit Hashtags wie #tindermoney und #easymoney versehen. Verhöhnt er damit die Frauen, die er über den Tisch gezogen hat?

Zur Erinnerung: Simon Leviev hatte mehrere Frauen über Tinder kontaktiert und sie insgesamt um mehrere Millionen Euro betrogen. Die Frauen haben immer noch mit den Folgen seines Betrugs zu leben, Leviev lebt währenddessen in Israel als freier Mann.

Generell gilt: Seit der Veröffentlichung der Netflix-Doku wimmelt es online nur so von Trittbrettfahrern, die vorgeben, der Tinder-Schwindler höchstpersönlich zu sein. Bislang gibt es keine offizielle Bestätigung über die Echtheit des TikTok-Accounts – die vermeintlich privaten Aufnahmen von Simon Leviev könnten schließlich auch von seinem früheren Instagram-Profil stammen.

Ein User weist in einem Kommentar darauf hin, dass in einem der Videos Levievs Ex-Freundin Polina zu sehen ist. "Diese Videos sind so alt", so die Schlussfolgerung. Ein Statement des Tinder-Schwindlers bleibt weiterhin aus.

Kommentare