APA - Austria Presse Agentur

Kaulitz-Brüder: Diese Porno-Vergangenheit enthüllen sie erst jetzt

Tom und Bill Kaulitz verraten, dass sie als Teenager bei einem illegalen Pornodreh dabei waren.

Bill und Tom Kaulitz verraten in ihrem Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood" ein paar interessante Details aus ihrer Zeit als Teen-Stars. Als sie ihren Durchbruch mit "Durch den Monsun" hatten, waren die Zwillinge gerade mal 15 Jahre alt. Wie es aussieht, ließen es sich die Brüder damals nicht nehmen, auch mal für "handfeste Skandale" zu sorgen, wie sie in ihrer aktuellen Podcast-Folge erzählen. 

Die beiden (damals noch minderjährig) waren bei einem illegalem Pornodreh dabei. "Wir haben nicht mitgemacht, aber zugeguckt", stellen die Brüder klar. Damals hat die Öffentlichkeit nichts davon mitbekommen. Das Management hätte penibel darauf geachtet, dass keine Handyfotos der beiden geschossen werden.

 

Für dich ausgesucht

Tom und Bill Kaulitz bei illegalem Pornodreh

"Wir sind hingegangen und wussten, wir durften eigentlich nicht, das war ein Riesen-Skandal", erklärt Bill Kaulitz die Geschehnisse. Niemand durfte wissen, dass die Brüder auf der "Sex-Party" landeten, wie die 32-Jährigen den Dreh betiteln.

"Wir standen also da und der Security guckte, dass keiner ein Handyfoto von uns macht", so Bill Kaulitz. Schließlich sei ihrem Manager der Atem weggeblieben, als er bemerkte, dass jemand mit einer Digitalkamera aus einer Ecke filmte und auch die Kaulitz-Brüder aufgenommen wurden. "Es gab eine riesige Rangelei", erinnern sich die Musiker. Schließlich wurde dem Typen die Digitalkamera entrissen und alles gelöscht.

In der Podcast-Folge rufen Tom und Bill Kaulitz Porno-Star Vivian Schmitt an, um sich gemeinsam an die Erlebnisse zu erinnern. Schmitt hatte aber nur vage Erinnerungen an das Erlebte. "Das ist bestimmt 15 Jahre her", betont der Porno-Star. 

Für dich ausgesucht

Die Lage drohte zu eskalieren, denn die damals noch minderjährigen Brüder hatten Angst um ihren Plattenvertrag. "Wir dachten, wir müssen vielleicht wieder zurück zur Schule und verlieren unseren Vertrag", erklärten sie. "Unser Manager hat geschwitzt ohne Ende", erinnert sich Bill.

Jedenfalls ging die Sache noch einmal gut. Von ihrem Besuch am Porno-Set wusste bis heute schließlich niemand.