APA/AFP/JB LACROIX

Tom Kaulitz über Babynamen: So wollte er seine Tochter nennen

In seinem Podcast spricht Tom Kaulitz plötzlich über Babynamen – dabei scheint er ein Faible für Disney-Figuren zu haben.

Der Podcast "Kaulitz Hills - Senf aus Hollywood" ist inzwischen so was wie ein Garant für wöchentliche Mini-Enthüllungen aus dem Leben von Bill und Tom Kaulitz geworden. Fast regelmäßig schaffen es die Äußerungen der Zwillingsbrüder in die Schlagzeilen.

Für dich ausgesucht

Diesmal ist es Tom Kaulitz, der die Gerüchteküche zum Brodeln bringt: In einer Folge von "Kaulitz Hills" kommen die Zwillinge nämlich unter anderem auf das angebliche Familienglück von Sängerin Helene Fischer zu sprechen. Die soll über die Weihnachtsfeiertage zum ersten Mal Mutter geworden sein.

Gerüchten zufolge hat sich die Sängerin bei der Namensgebung von einem Disney-Klassiker inspirieren lassen: Demnach soll die angebliche Fischer-Tochter auf den Namen Nala hören – genau wie die weibliche Hauptfigur aus "Der König der Löwen".

Tom Kaulitz spricht über Babynamen

Genau dieselbe Idee will Tom Kaulitz bereits als Kind gehabt haben, wie er in der Episode von "Kaulitz Hills" verrät. "Ich habe früher immer gesagt: 'Wenn ich einmal eine Tochter habe, dann möchte ich sie Nala nennen.' Weißt du noch?", fragt er seinen Bruder Bill. 

Generell finde er die Namen der Figuren aus "Der König der Löwen" sehr schön, erklärt der Ehemann von Heidi Klum. Er selbst habe seinen eigenen Vornamen nie gemocht, lieber hätte er Mufasa geheißen, erklärt Tom. Sein Bruder Bill ergänzt schell, dass er dann wohl Scar wäre.

Eine Vorliebe für Namen aus Disney-Filmen scheinen die Zwillinge jedenfalls zu haben: Auch ihre Haustiere hätten sie in der Vergangenheit oftmals nach Disney-Figuren benannt. Bill habe eine Bulldogge einst Pumba getauft, aktuell hat er einen Hund namens Stich (inspiriert von der Figur aus "Lilo & Stitch"), einer von Toms Hunden heißt währenddessen Capper (nach dem Klassiker "Cap & Capper"). 

Dass Helene Fischer ihm nun eventuell den Babynamen weggeschnappt haben könnte, mache Tom Kaulitz allerdings nicht sauer. Im Gegenteil: Er finde es sogar sympathisch, betont er – sofern die Gerüchte um Helene Fischers angebliche Tochter denn stimmen, versteht sich.

Tom Kaulitz hat bislang keine eigenen Kinder, ist seit seiner Hochzeit mit Heidi Klum aber vierfacher Stiefvater. Heidi Klum verriet erst kürzlich gegenüber "Us Weekly", dass die familiäre Situation für Tom Kaulitz schwierig gewesen sein dürfte: "Ich bin mir sicher, dass es nicht einfach ist, in eine so enge Familie einzutreten und auf eimal vier Kinder und Teenager zu haben."