jessicaalvesuk / instagram

Transfrau Jessica Alves lebt als "Real Life Barbie"

2020 outete sich Jessica Alves als Transgender. Ihr Ziel: Aussehen wie Barbie.

Die 38-jährige Jessica Alves wurde vor ihrer Geschlechtsangleichung als Real Life Ken bekannt und wollte unbedingt aussehen wie das weltbekannte Puppenvorbild. Alves unterzog sich unzähligen Beauty-OPs, um ihrem Idol ähnlich zu sehen. Dabei ließ sie sich unter anderem den Bizeps, den Bauch und das Gesicht mehrmals operieren. Laut "Sun" gab Alves dafür circa 880.000 Euro aus.

2020 outete sich Alves als Transgender und hieß von nun an Jessica. 

Im Juli 2020 erklärte Alves in der britischen Show "This Morning", dass sie sich innerlich schon immer wie "eine Frau" fühlte und das schon in der Kindheit gemerkt habe. Sie habe begonnen, heimlich Frauenkleidung zu tragen. "Ich wusste, ich müsste mich entweder umoperieren lassen oder sterben", erklärte die Frau mit brasilianischen Wurzeln. Zudem gab Alves an, dass sie bald ein Kind haben möchte. 

Für dich ausgesucht

Gewichtszunahme durch Hormonbehandlung

2021 wurde die Geschlechtsangleichung durchgeführt – gegenüber "Daily Mail" verriet Alves, dass sie dank einer Magen-OP in der Türkei zudem 35 Kilo an Gewicht verlor.

Sie erzählte, dass ihre Geschlechtsanpassung und die Einnahme von Hormonen dazu geführt haben, dass sie stark zunahm. Die OP sei "das Beste" gewesen, was sie tun konnte – jetzt sei sie "nicht mehr hungrig". Als Nächstes habe Alves geplant, sich einer weiteren Nasenkorrektur zu unterziehen und auch ihre Stimme "femininer" zu machen.