Vergewaltigungsvorwürfe gegen Migos-Rapper Takeoff

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Migos-Rapper Takeoff
Eine Frau beschuldigt Migos-Mitglied Takeoff, sie im Juni vergewaltigt zu haben.

Takeoff von den Migos sieht sich derzeit mit schweren Vorwürfen konfrontiert: Eine Frau beschuldigt ihn, sie auf einer Hausparty Ende Juni vergewaltigt zu haben. Laut der Zivilklage, die in zahlreichen US-Medien zitiert wird, soll die Frau eine Party besucht haben, um sich mit Migos-DJ Durel zu treffen, mit dem sie vorher online Kontakt hatte.

Takeoff soll auf der Party immer wieder versucht haben, der Frau näher zu kommen – diese soll die Versuche eindeutig abgelehnt haben. Außerdem habe sie erklärt, dass sie keinen Sex mit ihm wolle. Anschließend soll er ihr in das Zimmer von DJ Durel gefolgt sein, in dem sie sich alleine befunden haben soll. Dort soll es zu dem Übergriff gekommen sein.

Gleich am nächsten Morgen soll die Frau ärztlich untersucht worden sein, im Krankenhaus soll das Personal Anzeichen für eine Vergewaltigung festgestellt haben – woraufhin die Polizei eingeschaltet worden sein soll. Gegenüber der “New York Times” bestätigte die Polizei von L.A., dass es Untersuchungen in dem Fall gebe. Ein Anwalt von Takeoff sieht die Anschuldigungen als "falsch" und ortet in der Aktion einen Versuch, an Geld zu kommen. 

Kommentare