Instagram @hunger4words

Video: Eine Frau bringt ihrem Hund das "Sprechen" bei

Eine Sprachtherapeutin hat einen genialen Weg gefunden, ihren Hund mit ihr sprechen zu lassen.

Habt ihr euch schon mal gefragt, was Hunde wohl sagen würden, könnten sie unsere Sprache sprechen? Christina Hunger, eine 26-jährige Sprachtherapeutin aus den USA, hat ein Experiment gewagt – mit verblüffenden Ergebnissen.

Mit einem eigens entworfenen Soundboard hat sie ihrer 18 Monate alten Hündin Stella offenbar das Sprechen beigebracht. Aktuell lassen sich damit 29 einfache Wörter wie "Outside", "Happy" oder "Ball" mittels Knopfdruck abspielen.

Eine ähnliche Vorrichtung verwendet Hunger sonst für ihre Arbeit mit Kleinkindern, die sich nicht über Sprache ausdrücken. Zu ihrer Überraschung scheint auch Stella auf das Prinzip einzugehen – die Hündin formt inzwischen sogar ganze Sätze.

"Ich komme nicht mehr aus dem Staunen heraus", so die Hundebesitzerin und Sprachtherapeutin gegenüber "People". "Die Art und Weise, wie sie Wörter verwendet, um zu kommunizieren, und wie sie die Worte miteinander kombiniert, ähnelt einem zweijährigen Kind."

Wenn Stella etwa ein Geräusch von draußen hört, verwendet sie wiederholt die "Outside"-Taste und kombiniert diese mit "Look" oder "Come". Auch ihrem Wunsch nach einem Spaziergang scheint die Hündin bewusst mit der "Walk"-Taste Ausdruck zu verleihen.

Christina Hunger dokumentiert Stellas Lernfortschritt auf dem Instagram-Kanal @hunger4words. In Zukunft möchte sie auch anderen Hunden das "Sprechen" beibringen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.