https://twitter.com/LeilaAls/status/1239247973575507968

Video: Wenn in Wien vom Balkon gesungen wird

"So schee is des ned": Ein Video zeigt, was passiert, wenn Wien versucht, Italien zu sein.

Es sind bewegende Aufnahmen aus Italien, die aktuell um die Welt gehen: Menschen, die dort angesichts des Ausbruchs des Coronavirus in Isolation leben müssen, trotzen der Krise, indem sie gemeinsam italienische Lieder auf ihren Balkonen anstimmen.

Für dich ausgesucht

Jetzt, wo auch hierzulande ein großer Teil der Menschen in Isolation lebt, wollte Österreich nachziehen: Am Sonntagabend sollte ein musikalischer Flashmob durch das ganze Land hallen. Videos von Beiträgen aus Wien geisterten schon kurz darauf durch das Netz – die Ergebnisse sind, um es auf den Punkt zu bringen, sehr wienerisch.

In einem Video, das auf Twitter bereits mehr als 200.000 Aufrufe zählt, ist zu hören, wie ein Mann beherzt italienisches Opern-Liedgut aus dem Fenster schmettert. Es dauert nicht lang, bis sich eine waschechte Wienerin einschaltet und energisch versucht, dem Gesang des Mannes ein Ende zu setzen. "Ru-he! RU-HE!!!! So schee is des ned." Hach, Wien. Nur du allein.

Anderswo scheinen die vereinzelten Live-Musik-Einlagen hingegen recht gut angekommen zu sein. In manchen Gegenden wurde gar versucht, "I am from Austria" anzustimmen. So ganz wollte allerdings nicht dasselbe Feeling wie bei den Videos aus Italien aufkommen. Vielleicht lag's ja an den fehlenden Balkonen. So oder so: Stay the fuck at home!

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!