padzdey/fleeksie/TikTok

"Villain Era": Dieser Trend will, dass Frauen zu Schurkinnen werden

Du liest immer öfter den Begriff "Villain Era" auf TikTok? Wir erklären dir, was hinter dem Trend steckt und warum er problematisch ist.

Du bist eine Frau, die sich nicht um die Meinung ihrer Mitmenschen schert? Die sich selbst und ihre Grenzen zum ersten Mal priorisiert – ohne Rücksicht auf Verluste? Gratulation, laut TikTok befindest du dich gerade in deiner "Villain Era" (zu Deutsch: Bösewicht-Ära).

Der Trend beschreibt, wie Frauen zu Schurkinnen werden, wenn sie aufhören, die Bestätigung ihres Umfelds zu verlangen und einfach ihr Ding durchziehen. Es soll ein Statement gegen den Druck der Gesellschaft sein, als Frau immer einem bestimmten "Bild" entsprechen zu müssen. 

Für dich ausgesucht

Frauen wollen jetzt vor allem eines: böse sein!

TikTokerin @padzdey erklärt, dass dieses veränderte Verhalten bei Frauen von unserem Umfeld häufig negativ aufgefasst wird, weil sie nicht mehr ihre Grenzen und ihr Glück ignorieren oder auch mal Nein sagen. Wer es anderen nicht mehr recht machen möchte, wird plötzlich als "böse" gesehen. "Es wird häufig so wahrgenommen, dass wir Bösewichtinnen sind", sagt die TikTokerin. 

Der Hashtag #villainera hat auf TikTok mehr als 15 Millionen Aufrufe. Userinnen teilen unter dem Tag Instagram-Captions, die sie verwenden, wenn sie während ihrer "Villain Era" Fotos posten. Sie erzählen davon, dass sie ihr Umfeld plötzlich anders wahrnimmt, seitdem sie sich nicht mehr "unter ihrem Wert" behandeln lassen, und sind stolz darauf, eine "Bösewichtin" zu sein. 

Auf YouTube finden sich verschiedene Playlisten, die die "Villain Era" der Frauen musikalisch begleiten sollen: 

Für dich ausgesucht

Warum der "Villain Era"-Trend problematisch ist

Zunächst klingt der Trend wirklich gut, denn er soll ja vor allem unsere mentale Gesundheit boosten und zu mehr Selbstbestimmung beitragen. Fakt ist jedoch, dass die "Villain Era" ziemlich problematisch ist. Denn die Tatsache, dass wir uns selbst priorisieren, wird plötzlich als "böses Verhalten" dargestellt. Das ist jedoch nicht der Sinn der Sache. 

Wir Frauen sind doch keine Schurkinnen, nur weil wir unseren Selbstwert respektieren und uns dazu entscheiden, nicht mehr zu allem Ja und Amen zu sagen. Eine Frau, die selbstbestimmt lebt und sich selbst sowie ihre Wünsche priorisiert, ist definitiv keine Bösewichtin.

Wer vorher dazu geneigt hat, es Menschen immer recht zu machen, und sich jetzt dazu entscheidet, einen anderen Weg einzuschlagen, um sich selbst und seine Psyche zu schützen, ist in meinen Augen ein/e HeldIn. 

TikTokerin @genovianprincess hat ihrem/ihrer TherapeutIn davon erzählt, dass sie ihre "Villain Era" 2022 einläuten möchte. Die Antwort des/der Expertin? Sie hat die Userin gefragt, ob es sich tatsächlich um diese "Villain Era" handelt, oder ob @genovianprincess endlich bereit dazu ist, für sich selbst einzustehen und ihr Glück an erste Stelle zu setzen. 

Let that sink in.