CC0 Pexels

Was zur Hölle ist ein "Hot Girl Summer"?

"Hot Girl Summer" scheint der neueste heiße Internet-Scheiß zu sein – aber was soll das überhaupt bedeuten?

Falls ihr in letzter Zeit auf Social Media wart, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass euch die Worte "Hot Girl Summer" in den Feed gespült wurden. Klingt zunächst belanglos, ist aber mindestens genauso bedeutungsschwanger wie die einst vom Internet beschworene Big Dick Energy, die bis heute immer noch gern referenziert wird, wenn Rihanna mal wieder wie die Chefin der ganzen Welt aussieht.

Nein, der Hot Girl Summer ist mehr als nur eine einfallslose Instagram-Caption für Sonnenbrillen-Selfies und Gruppenfotos. Der Hot Girl Summer ist ein Lifestyle. Ein Gemüt. Eine Bewegung. Ein Meme.

Ausgerufen wurde der Hot Girl Summer von der aufstrebenden Rapperin Meghan Thee Stallion, die wohl so was wie die nächste Cardi B werden könnte und gerade ihr erstes Album "Fever" veröffentlicht hat. Auf dem zugehörigen Cover steht geschrieben, sie sei das "Hot Girl", in einem der Songs versichert sie außerdem, das hier wäre "Real Hot Girl Shit." Ihre Fans fühlten sich von dieser Wortwahl inspiriert – und der Hot Girl Summer war geboren.

Seitdem regnet es quasi Instagram-Postings und Twitter-Gags, die sich dem Hot Girl Summer verschrieben haben. Wie man den dabei auslegt, bleibt ganz einem selbst überlassen.

Du schaust lieber die komplette neue "Stranger Things"-Staffel anstatt draußen in der Sonne zu brüten? Hot Girl Summer. Du trinkst eisgekühlten Dosenradler auf ex? Hot Girl Summer. Du schwitzt an Stellen, von denen du vorher nicht wusstest, dass du dort schwitzen kannst? Besorg dir ein gutes Deo, denn das hier ist ein Hot Girl Summer. Du hast keine Zeit für Negativität und Drama? Hot. Girl. Summer.

Gegenüber "The Root" erklärt Meghan Thee Stallion, was das Phänomen "Hot Girl Summer" für sie bedeutet: "Es geht um junge Frauen – und Männer –, die kompromisslos sie selbst sind und einfach eine gute Zeit haben, ihre Freunde unterstützen, zu sich stehen und einen Scheiß darauf geben, was andere Leute dazu zu sagen haben." 

Meghan besteht außerdem darauf, dass man nicht Single sein müsse, um Teil vom Hot Girl Summer sein zu können. Schließlich könne man auch in einer Beziehung einen Hot Girl Summer genießen – und wohlgemerkt auch als Mann.

Im Grunde genommen ist der Hot Girl Summer eine Aufforderung dazu, man selbst zu sein, Spaß zu haben und einfach sein bestes Leben zu leben. Ein waschechtes Empowerment-Meme also. Um es mit einem sehr internetzigen Wort zu sagen: Mood.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!